TYPO3

Nahtlose Integration ab TYPO3 Version 6.2

Mit der TYPO3 Extension für Cumulus können Unternehmen ihre digitale Bibliothek mit einem der weltweit führenden Digital Asset Management-Systeme verwalten. In Cumulus gespeicherte Medien-Inhalte können direkt in TYPO3 für Websites und Landingpages verwenden werden.


Die Cumulus Integration setzt auf dem seit TYPO3 Version 6.2 angebotenen File Abstraction Layer (FAL) auf, über den unterschiedliche Speicherorte angesprochen werden können. Für die Nutzung ist Cumulus 10 mit lizensierter Canto Integration Platform (CIP) nötig. Durch die Integration in TYPO3 ist keine zusätzliche Benutzeroberfläche zur Auswahl von Assets notwendig – der Anwender kann bequem in seiner gewohnten Umgebung arbeiten.

TYPO3 integration for Cumulus

Die Kommunikation zwischen TYPO3 und Cumulus findet über RESTful Webservices statt.

Duplikate vermeiden

Fotos und Produktdatenblätter müssen auch für Mitarbeiter im Vertrieb, Produkt-Management oder im Social-Media-Team bereitstehen. Ein DAM-System macht die neuesten Versionen Ihrer digitalen Inhalte innerhalb und außerhalb des Unternehmens zugänglich. Über Cumulus Portale können können auch Partner, freie Mitarbeiter und Händler auf Firmen-Assets (entsprechend ihren Rollen und Berechtigungen) zugreifen und arbeiten stets mit dem aktuellen Material, während das hausinterne Web-Team den Cumulus Katalog mit exakt den gleichen Mediendateien direkt in TYPO3 durchsuchen, filtern und sortieren kann.


Cumulus stellt über die Integration immer die aktuellste Version Ihrer Assets allen Kanälen zentral über eine Referenz (Link zu dem Asset) zur Verfügung. Die Auslieferung kann über die Erweiterung Media Delivery On-Premise (MDO) oder Media Delivery Cloud (MDC) erfolgen, so dass keine Duplikate erzeugt werden. Alle Derivate und Ausschnitte werden on-the-fly von der Media Delivery erzeugt. Bei der Suche nach Assets stellt sich somit nicht mehr die Frage „wo das Bild technisch liegt“, es gibt nur noch einen physikalischen Speicherplatz.

 

Die Cumulus Assets werden über eine Referenz ausgeliefert, das vermeidet Duplikate

Website-Erstellung beschleunigen

Cumulus ist optimal in das TYPO3-CMS integriert – mit der Extension greifen Sie direkt aus der TYPO3-Oberfläche auf die Assets zu, die bereits zur Verwendung freigegeben wurden. Das vermeidet langwierige Abstimmungs- und Freigabeprozesse, während Ihre Web-Redakteure ihre Seiten in gewohnter Arbeitsweise pflegen können.


Durch die nahtlose Integration über den FAL-Adapter können Anwender arbeiten ohne Bilder parallel in die Mediathek von TYPO3 hochzuladen zu müssen – der Cumulus Katalog liefert alle Inhalte, die benötigt werden. Das hat viele Vorteile: Falls Bilder ausgetauscht werden sollen, kann das zentral über Cumulus passieren. Der Web-Redakteur braucht seinen Artikel nicht zu ändern, denn Media Delivery On-Premise oder Media Delivery Cloud liefert automatisch die richtige Version aus.

Cumulus DAM integriert in TYPO3 CMS

Tiefe Integration von Cumulus in TYPO3

Asset-Verwendung und Lizenzen tracken

Cumulus kann für alle Assets Nutzungslizenzen, Lizenzbestimmungen und sogar die Asset-Verwendung dokumentieren. So ist stets klar, an welcher Stelle welche Assets, genutzt werden und, ob diese noch korrekt lizensiert sind. Bei Bedarf kann ein Asset blockiert oder ersetzt werden. Die Integration zwischen Cumulus und TYPO3 gibt damit Marketing-Verantwortlichen die volle Kontrolle über das Asset-Lifecycle-Management.


Die Schnittstelle arbeitet bidirektional und speichert Informationen in den Metadaten der Mediendateien selbst, d.h. Informationen wie Lizenzrechte bleiben stets mit den Medien-Assets verknüpft. Web-Redakteure haben somit auch in TYPO3 immer den Überblick über Lizenzinformationen. Auf Basis der Metadaten können innerhalb von Cumulus auch automatisierte Workflows angestoßen werden, E-Mail-Benachrichtigungen versendet oder Assets direkt ausgetauscht werden. Laufen Bildrechte ab oder wird ein Asset in Cumulus manuell gesperrt, so liefert Media Delivery On-Premise bzw. Media Delivery Cloud einen „Platzhalter“ aus. Dadurch wird sichergestellt, dass kein unerlaubter Content auf der Webseite. Gleichzeitig bleibt das definierte Layout bestehen.

TYPO3 integration for Cumulus - Licence Management

Nutzungslizenzen und Verwendungsorte werden in den Metadaten gespeichert

MENU