Beim MP4-Videoformat gibt es wichtige Feinheiten, die es zu beachten gilt. Machen Sie sich mit den Vor- und Nachteilen von MP4 vertraut, so dass Sie das Videodateiformat optimal einsetzen können. Die wichtigsten Punkte sind nachstehend aufgeführt.

Was ist MP4?

Bei MP4-Videos handelt es sich um ein Format für komprimierte Videodateien, das im Internet weitestgehend unterstützt wird. Sie zeichnen sich durch eine angemessene Dateigröße aus, da sie komprimiert wurden, um in Webformaten verwendet und schneller heruntergeladen werden zu können. In der Regel enthält das Dateiformat .mp4 Videos, aber es kann auch Audio speichern. Für Apple ist MP4 ein Standardformat, insbesondere für heruntergeladene Inhalte von Apple iTunes. Die Dateierweiterung ist vielseitig einsetzbar und eignet sich gut für Downloads sowie das Streamen von Videos im Internet.

Dieses einfache und universell unterstützte Videodateiformat, dessen Dateien sich größentechnisch in einem praktischen Rahmen halten, kann man leicht an der Dateierweiterung .mp4 erkennen. Unter den Videoformaten ist das MP4-Videoformat einer der im ganzen Internet unterstützten Standards, daher wird es Ihnen sehr wahrscheinlich schon begegnet sein. Möglicherweise gibt es auf Ihrem Betriebssystem bereits ein Programm, mit dem Sie eine MP4-Datei öffnen können. Falls nicht, gibt es aber noch zahlreiche andere Möglichkeiten, eine .mp4 zu öffnen.

So öffnen Sie das MP4-Videoformat

Eine .mp4 kann mit dem Windows Media Player geöffnet werden – das Programm ist auf den meisten Windows-Systemen automatisch installiert. Bei Mac-Benutzern wird das MP4-Format mit der Standardvideoanwendung Quicktime geöffnet. Die MP4-Datei findet sich auch auf mobilen Systemen wieder, insbesondere bei Apple-Produkten wie dem iPad. Für das MP4-Format ist das ein gutes Signal für die Zukunft, da es sich mit der es umgebenden Technologie weiterentwickelt.

Das Logo für das MP4-Dateiformat.
Es ist wichtig, verschiedene Möglichkeiten zum Öffnen von MP4-Dateien zu haben.

Wenn Ihnen weder Quicktime noch der Windows Media Player zur Verfügung stehen, empfiehlt es sich, Software von Drittanbietern in Betracht zu ziehen. So gibt es z. B. die VLC-Programme, mit denen sich MP4-Dateien öffnen lassen. Recherchieren Sie, welche Software Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Falls nötig, sollten Sie aber auch nicht davor zurückschrecken, die .mp4 in ein anderes Dateiformat zu konvertieren.

Die Vorteile des Videoformats MP4

Der größte Vorteil des MP4-Videoformats liegt in seiner Funktionalität. Viele Webseiten sind in der Lage, MP4-Dateien ohne Probleme oder Beeinträchtigungen zu hosten. Darüber hinaus können Benutzer, die Videoinhalte auf Internetseiten ansehen oder herunterladen, auch Inhalte im MP4-Format ansehen, da dieses von einer Vielzahl von Programmen und Hardwarekomponenten unterstützt wird. Auch ist die Zugänglichkeit des MP4-Formats ein Plus. So ist gewährleistet, dass jeder, der die Videodatei herunterlädt, sie mit Standard-Softwareprogrammen öffnen kann.

Durch die Komprimierung von Inhalten behalten Dateien im MP4-Format für die meisten Benutzer eine überschaubare Größe. Die Qualitätseinbußen sind zu vernachlässigen, daher sind viele der online gekauften Videoinhalte im Format .mp4 erhältlich. Aus Sicht eines Unternehmens gestaltet sich das Hosting digitaler Inhalte im MP4-Videoformat aufgrund der vertretbaren Dateigrößen sehr effizient. Für Benutzer, die für das Streamen oder Herunterladen von Videoinhalten zahlen, bleiben die Downloadzeiten aufgrund der Größe in einem vertretbaren Rahmen.

Ein neonfarbenes Dateisymbol für das MP4-Videoformat.
Die Kompression von Inhalten ist einer der Hauptvorteile von .mp4.

Nachteile bei der Verwendung von MP4

Mögliche Probleme mit dem Dateiformat MP4 ergeben sich aus den Audioanteilen der Videodateien. Eine Vielzahl von Videos werden derzeit verändert und bearbeitet, und bedauerlicherweise ist .mp4 dafür kein optimales Format. Der Audioanteil einer MP4-Videodatei ist nicht synchron und kann daher innerhalb der ursprünglichen MP4-Datei nur sehr eingeschränkt bearbeitet oder modifiziert werden.

Hinsichtlich der Standardnutzung ist das MP4-Videodateiformat erstaunlich kompatibel. Geht es jedoch um komplexe Videobearbeitung, so hinkt die MP4-Technologie etwas hinterher. MP4-Dateien lassen sich nicht korrekt in eine Videobearbeitungssoftware hochladen. Bei fortgeschrittenen Benutzern, die Videodateien verwenden, kann das zu Problemen führen und dazu führen, dass das Format MP4 nur schwer das Vertrauen normaler Nutzer gewinnt.

Finden Sie heraus, wie das MP4-Videodateiformat das Herunterladen oder Streamen von Videos vereinfacht. Digitale Inhalte sind immer einfacher verfügbar. Vergewissern Sie sich daher, dass Sie die für Sie effizienteste Möglichkeit zum Abspielen und Speichern von Videos nutzen.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.