7 min. Lesezeit

Oceaneering schafft bedarfsorientierten Zugang zu Assets für den globalen Vertrieb

Oceaneering entwickelt anwendungsorientierte technische Lösungen zur sicheren und zuverlässigen Leistungsverbesserung in den Bereichen Erdölförderung, Luft- und Raumfahrt, Unterhaltung, Materialtransport, Verteidigung, erneuerbare Energien und Forschung. Für Konzeption, Vermarktung und Vertrieb dieser Technologien bedarf es eines Teams, das genauso umfassend und vielseitig ist wie das Portfolio an entwickelten Anwendungen, weshalb die Mitarbeiter des Unternehmens über den ganzen Globus verteilt sind.

Das Global Marketing and Communications (GMAC)-Team von Oceaneering hat die Mammutaufgabe, den Vertriebs- und Entwicklungsteams die digitalen Marketing- und Vertriebsunterlagen zur Verfügung zu stellen, die sie sowohl für externe Kunden als auch für Gelegenheiten benötigen, um in der Branche als Vordenker aufzutreten. Mit Canto gelingt ihnen das, indem sie einen bedarfsgerechten Zugriff auf ihre umfangreiche Medienbibliothek ermöglichen.

Das Schiff von Oceaneering aus der Vogelperspektive.

Kundenprofil

Kundenprofil

Unternehmen:
Oceaneering
Hauptsitz:
Houston, TX
Branche:
Ingenieurwesen, Angewandte Technologie
Das Ziel

Das Ziel

Oceaneering wollte durch die Einrichtung einer zentralen Datenbank für Marketingmaterialien Engpässe beseitigen und eine reibungslose, unternehmensweite Bereitstellung ermöglichen.

Das Ergebnis

Das Ergebnis

Mit Canto spart Oceaneering sowohl Zeit als auch Geld, indem es zentralisierte Marketing-Assets bereitstellt und weltweit zugänglich macht.

Die Herausforderung: Inhalte zugänglich machen, um den Vertrieb effizienter zu gestalten

Das GMAC-Team erstellt am laufenden Band eine Vielzahl von Inhalten, sowohl für Marketingzwecke, z. B. für das Branding oder die Webseite, als auch zur Unterstützung des Vertriebs und für weitere kundenorientierte Maßnahmen. Die gemeinsame Nutzung von Assets entwickelte sich zu einem Problempunkt, da es einfach zu viele Inhalte zu durchforsten gab und zu viele Mitarbeiter im Unternehmen darauf zugreifen mussten.

Omeid Rahimian hat als Projektmanager im GMAC-Team die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die Projekte des Marketing-Teams von Anfang bis Ende reibungslos ablaufen. Er ist perfekt positioniert, um Reibungspunkte in den Arbeitsabläufen des Marketing-Teams zu identifizieren, und setzte sich für den Einsatz einer Digital Asset Management (DAM)-Lösung ein, um Probleme des Teams in Bezug auf die gemeinsame Nutzung von Inhalten zu lösen.

Die Techniker von Oceaneering bei der Arbeit mit Hightech-Ausrüstung.

Eine DAM-Lösung war für Omeid eine Geschäftsinvestition, die sich durch Sorgenfreiheit und Zeitersparnis auszahlen würde. Das Marketing-Team von Oceaneering speicherte den Großteil seiner Assets auf einem lokalen Laufwerk und in verschiedenen Cloud-Konten. Nicht nur stellte dies ein Risiko dar, wenn der Datenträger kompromittiert wurde oder die Konteninhaber das Unternehmen verließen – es verursachte zudem Engpässe beim Suchen und Freigeben digitaler Assets.

“Da das Unternehmen bereits seit mehr als 50 Jahren besteht, existieren von einigen unserer digitalen Assets möglicherweise keine weiteren Kopien mehr. Käme eines dieser Assets abhanden, wäre es für immer verloren. Das war unser Hauptargument: Wir wollten ein gesichertes System haben, das für alle zugänglich ist und von jedem bedient werden kann”, erinnert sich Omeid.

Nachdem das Team um Omeid mehrere DAM-Lösungen unter die Lupe genommen hatte, entschied es sich für Canto. Um die Entscheidung für Canto zu untermauern, erstellte Omeid einen Geschäftsplan, der den zu erwartenden Nutzen (ROI) aufzeigte, einschließlich der Zeitersparnis für das Unternehmen durch den Wegfall der zeitaufwändigen Bearbeitung von Asset-Anfragen und der damit verbundenen Wartezeiten.

“Wie häufig erhalten wir Anfragen für Bilder, Präsentationen oder andere digitale Assets? Wie lange dauert es, bis wir die gewünschten Materialien an den Fragesteller zurückschicken können? Ich überschlug die stündlichen Kosten, die wir für die Recherche und die Freigabe von Inhalten brauchen, und extrapolierte diese Zahlen dann über Wochen und Jahre. Auf diese Weise errechnete ich, wie viel Zeit und Geld wir mit Canto einsparen würden”, erklärt Omeid.

Ich bin wirklich sehr stolz auf das, was wir mit Canto erreicht haben: Wir haben die Anfragen für Bilder und andere Marketingmaterialien deutlich optimiert. Wenn jemand unser Marketing-Team besucht, ist Canto eines der ersten Dinge, die wir ihm zeigen.

Die Lösung: Ein weltweit tätiges Unternehmen auf den gleichen Stand bringen

Oceaneering verwendet Canto als zentralen Anlaufpunkt für seine digitalen Assets wie Präsentationen, hochauflösende Bilder, gerenderte Bilder, Videos und Schulungsunterlagen, die sowohl intern von der Marketingabteilung als auch im Rahmen des Kundenkontakts von Vertrieb und Ingenieursabteilung verwendet werden. Das Marketing-Team kann sich darauf verlassen, dass die Daten gesichert sind, und auch Vertrieb und Ingenieure können nun selbst auf die Daten zugreifen.

Omeid freut sich: “Ich bin wirklich sehr stolz auf das, was wir mit Canto erreicht haben: Wir haben die Anfragen für Bilder und andere Marketingmaterialien deutlich optimiert. Wenn jemand unser Marketing-Team besucht, ist Canto eines der ersten Dinge, die wir ihm zeigen.”

Der Anmeldebildschirm für die Canto Instanz von Oceaneering.

Der Anfang ist gemacht!

“Wir haben eine Demo zusammengestellt, und die Leute fragten uns sofort: ‘Wann können wir das haben?’ Daraufhin haben wir einen ziemlich straffen Zeitplan aufgestellt”, schildert Omeid.

Das Team von Omeid hat seine Canto Medienbibliothek mit Tausenden von verschlagworteten Inhalten innerhalb von nur zwei Monaten zum Laufen gebracht. Ursprünglich war geplant, Canto mit 100 Benutzern einzuführen. Nachdem Canto jedoch im gesamten Unternehmen demonstriert wurde, war die Plattform ein solcher Erfolg, dass das Team beschloss, die Anzahl der verfügbaren Benutzer um das Zehnfache zu erhöhen!

“Wir haben per E-Mail alle Interessenten ermutigt, Canto zu verwenden – aktuell haben wir 900 von 1.100 möglichen Nutzern. Wir bemühen uns darum, unsere Vertriebsmitarbeiter und alle anderen, die Marketingmaterial benötigen, für Canto zu gewinnen, weil viele unserer Medien für genau diese Zwecke bestimmt sind”, erläutert Omeid.

Und obwohl die Einführung neuer Software in einem großen Unternehmen bekanntermaßen schwierig sein kann, kann Omeid bestätigen, dass die Einführung von Canto “das einfachste Projekt ist, das ich in meiner gesamten Tätigkeit hier bisher umgesetzt habe”.

Ein Screenshot der Canto Medienbibliothek von Oceaneering.

Ordnung schaffen und selbständige Recherche ermöglichen

Das Team von Omeid wollte, dass Canto eine Anlaufstelle zur selbstständigen Recherche für alle ist, die Assets benötigen. Deshalb wurde die Medienbibliothek so angelegt, dass sie für jeden Mitarbeiter übersichtlich und einfach zu benutzen ist.

“Die Struktur der Bibliothek war Teil unserer ursprünglichen Diskussion, noch bevor wir überhaupt etwas in Canto hochgeladen haben. Wir fragten uns, was für unsere Endbenutzer am intuitivsten wäre: Wie könnten sie problemlos das Gesuchte finden, selbst wenn sie alle unsere Gebrauchsanweisungen, Anleitungsvideos und Handbücher komplett ignorieren würden?”, berichtet Omeid.

“Wir haben die Canto Bibliothek so angelegt, wie sie unseren Mitarbeitern bereits geläufig war, nämlich in Form einer einfachen Ordnerstruktur. Der Grundgedanke war, die Benutzer zu einem großen Sammelbehälter zu führen, aus dem sie dann mit Hilfe von Filtern die einzelnen Elemente heraussuchen können.”

Vertriebsunterstützung spielend leicht gemacht

Man stelle sich vor, Hunderte von Vertrieblern weltweit müssten mit den jeweils benötigten Informationen und Materialien ausgestattet werden, damit sie ein breites Spektrum an technischen Lösungen verkaufen können, die in vielen verschiedenen Branchen Anwendung finden. Das ist sicher nicht ganz einfach, oder? Genau dieser enormen Herausforderung stellt sich das Team von Oceaneering GMAC, wenn es um die Vertriebsunterstützung geht.

“Unser Vertriebsteam ist global aufgestellt; es gibt Mitarbeiter, die sich auf bestimmte Geschäftsbereiche, Produkte oder sogar nur auf einen oder zwei Kunden spezialisieren”, beschreibt Omeid.

Das Marketing-Team entwickelt eine Vielzahl von Inhalten für den Vertrieb, sowohl für die angebotenen technischen Lösungen als auch für die verschiedenen Branchen, die sie bedienen. Mit Canto hat das Vertriebsteam jederzeit Zugriff auf diese wichtigen Inhalte.

Ein Foto zeigt, wie Ausrüstung an Bord eines Schiffes gehievt wird.

“Der größte Vorteil von Canto für den Vertrieb ist, wie einfach die Präsentationen sind. Die Mitarbeiter müssen ständig neuen, bestehenden und potenziellen Kunden zeigen, was unser Unternehmen tut, weil wir so vielfältig tätig sind. Wir bieten so viele verschiedene Produkte und Dienstleistungen an, dass selbst Personen, die schon seit Jahrzehnten mit uns zusammenarbeiten, bestimmte Techniken oder Lösungen möglicherweise gar nicht kennen”, sagt Omeid.

Wie sieht die Zukunft von Oceaneering und Canto aus? Omeid plant, mithilfe von Canto Portalen so genannte ‘Sales Kits’ anzulegen, mit denen die Vertriebsmitarbeiter für bestimmte Geschäftsbereiche spezielle Schulungsmaterialien und Inhalte bereitgestellt werden. Angesichts der Vielfalt von Oceaneerings Lösungen soll dies dem Vertrieb dabei helfen, sämtliche für den Verkauf eines bestimmten Produkts erforderlichen Inhalte an einem Ort zu erhalten.

“Canto kann unseren Mitarbeitern die benötigten Marketingmaterialien jederzeit bei Bedarf zur Verfügung stellen, sei es im Außendienst oder im Büro. Das erleichtert es ihnen ungemein, wenn sie für Geschäftsbereiche, in denen sie nicht tätig sind oder mit denen sie nicht so vertraut sind, weitere Hilfsmittel benötigen”, kommentiert Omeid.

Canto ist zweifelsohne ein riesiger Gewinn für das Marketing-Team. Es macht die Möglichkeiten effektiven Marketings sichtbar und verleiht uns ein positives Ansehen im gesamten Unternehmen.

Omeid Rahimian – Project Manager, Global Marketing and Communications

Ergebnisse und Vorteile: "Er hat die Arbeit eines ganzen Tages in nur zwei Stunden erledigt"

Canto macht es dem Marketing-Team von Oceaneering leicht, die kundenseitigen Aspekte des Unternehmens durch ihre Inhalte zusammenzubringen. Indem es den Mitarbeitern des Vertriebs die von ihnen erstellten Inhalte direkt an die Hand gibt, kann das Marketing-Team sie für den Verkauf der verschiedenen Produkte schulen und ausstatten. Das ermöglicht einen reibungslosen Verkauf und sorgt für ein positives Kundenerlebnis.

“Wir leben dafür, unserem Vertriebsteam die Arbeit zu erleichtern, damit sie sich von der Konkurrenz abheben können. Canto hilft uns, dieses Ziel zu erreichen, und ist zweifelsohne ein riesiger Gewinn für das Marketing-Team. Es macht die Möglichkeiten effektiven Marketings sichtbar und verleiht uns ein positives Ansehen im gesamten Unternehmen”, betont Omeid.

Die weltweit tätigen Vertriebsmitarbeiter von Oceaneering können jederzeit und von jedem Standort aus auf die Assets zugreifen, die sie benötigen, um einen potenziellen oder bestehenden Kunden zu überzeugen. Das Sahnehäubchen? Es spart außerdem stundenlanges Anfragen von digitalen Inhalten und Warten auf die Bereitstellung.

Omeid erinnert sich an den Fall eines Vertriebsmitarbeiters in Brasilien, der den Wert des Systems für sein Team veranschaulicht. Mithilfe der Assets in Canto erstellte er eine Präsentation: “Dank Canto konnte er die Arbeit, die sonst einen ganzen Tag dauerte, in nur zwei Stunden erledigen.”

Was unsere Kunden über Canto berichten

Forest Stewardship Council Denmark

Der FSC Denmark verwendet Canto, um sich für eine verantwortungsvolle Forstwirtschaft einzusetzen

Jetzt lesen

Boral Nordamerika

Durch die Einführung von Canto etablierte Boral eine einheitliche Bezugsquelle für Assets für alle internen Abteilungen, Agenturen und Vertriebspartner.

Jetzt lesen