Wussten Sie eigentlich, dass jedes von jemandem erzeugte Bild automatisch urheberrechtlich geschützt ist? Erstaunlicherweise ist vielen Menschen nicht bekannt, wie sie sich Bildrechte sichern und diese anwenden können, insbesondere bei digitalen Bildern. Versucht nun jemand anderes, diese Bilder auf unerwünschte Weise zu verwenden, ist das ein echtes Problem.

Informieren Sie sich, wie Sie nachweisen können, dass urheberrechtlich geschützte Bilder auch tatsächlich Ihnen gehören. Dieser Leitfaden erklärt, wie Sie das Urheberrecht für Ihre Bilder nachweisen können.

So können Sie Ihre Bildrechte sichern

Das Urheberrecht belegt, dass eine bestimmte Person oder Firma das Recht auf Eigentum an einem kreativen Werk hat. Bei Bildern gibt es Urheberrechte für alle möglichen Formate, einschließlich digitaler Bilder. Auch wenn ein Bild im Moment seines Entstehens automatisch das Urheberrecht für denjenigen besitzt, der es erstellt hat, gibt es dennoch weitere Schritte, mit denen es geschützt werden kann.

Diese Schritte sind vor allem in internationalen Fragen und für international agierende Unternehmen sinnvoll, um beispielsweise den in den U.S.A. geltenden Bestimmungen zu Urheber– und Nutzungsrechten und dem Copyright zu entsprechen. Hierbei sollte man seine Urheberschaft zusätzlich anmelden und absichern, wie in den folgenden Schritten beschrieben.

Schritt 1

Erstellen Sie Sicherungskopien Ihrer Bilder. Auf diese Weise können Sie bei der Registrierung Ihrer Urheberschaft in der Registrierungsstelle Kopien einreichen, ohne dass Sie das Original aus den Händen geben müssen. Diese Maßnahme fungiert auch als Absicherung für den Fall, dass jemand anderes versucht, das Eigentumsrecht an Ihrem Werk zu beanspruchen.

Ein rotes, warnendes Ausrufezeichen in einem Kasten.
Treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz Ihrer Bilder.

Schritt 2

Füllen Sie alle Anmeldeformulare für die Registrierung Ihres Urheberrechts aus. Es empfiehlt sich möglicherweise, eine zweite Partei hinzuzuziehen, um sicherzugehen, dass Sie Ihre Anträge korrekt ausgefüllt haben. Das erhöht die Sicherheit des Urheberrechtsschutzes.

Schritt 3

Reichen Sie alle Formulare einschließlich aller Bilder als Anlage ein. Anschließend sind alle anfallenden Gebühren zu entrichten. Als letzter erforderlicher Schritt werden die von Ihnen registrierten geschützten Bilder mit Copyright-Logos versehen. Das erleichtert das Vorgehen bei der Bekämpfung von Urheberrechtsverletzungen und dem Diebstahl geistigen Eigentums.

Eine Anzeige wegen Urheberrechtsverletzung.
Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Bilder mit digitalen Copyright-Logos versehen.

Vorteile, wenn Sie sich die Bildrechte sichern

Indem Sie sich Ihre Bildrechte sichern, schützen Sie Ihre Finanzen. Werden Ihre Fotos beispielsweise unbefugt von Dritten genutzt, um daraus finanzielle Gewinne zu erzielen, dürfte ein Gerichtsverfahren wahrscheinlich zu Ihren Gunsten entschieden werden. All das gewährleistet, dass Ihre finanziellen Erlöse nicht beeinträchtigt werden. Optimalerweise kommt es aber erst gar nicht zu einem Gerichtsverfahren.

Mitunter lassen sich aufwändige Gerichtsverfahren ganz vermeiden, wenn alle Ihre urheberrechtlich geschützten Materialien entsprechend aufbereitet vorliegen. Ein Copyright kann schließlich sogar abschreckende Wirkung haben und den Missbrauch Ihrer Bilder von vornherein verhindern.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, um zu verhindern, dass andere Ihre urheberrechtlich geschützten Bilder entwenden und benutzen. Wird eine unbefugte Nutzung eines urheberrechtlich geschützten Bildes festgestellt, können Sie gegen die schuldige Partei Ansprüche geltend machen und verlangen, dass sie das Bild von ihrer Website entfernen und jede weitere Verwendung unterlassen.

Auf diese Weise können Urheberrechtsinhaber gegen jede missbräuchliche Verwendung ihrer Bilder vorgehen. Vergessen Sie nicht, dass diese Maßnahmen dann am wirksamsten sind, wenn Sie die notwendigen Schritte zum Schutz des Urheberrechts bereits im Voraus unternommen haben.

Ein digital bearbeitetes Copyright-Logo.
Urheberrechte können Diebstahl vorbeugen.

Weitere Schutzmaßnahmen außer dem Urheberrecht

Sich in einem ersten Schritt die Bildrechte zu sichern ist als Prävention empfehlenswert. Allerdings kann man darüber hinaus noch durch weitere Maßnahmen die Sicherheit seiner Bilder erhöhen. Eine der wichtigsten Möglichkeiten dazu ist die eindeutige Kennzeichnung von Bildern mit Copyright-Logos. Dafür kann man eine der zahlreichen Webseiten nutzen, die Sie durch das Verfahren führen.

Eine weitere wichtige Möglichkeit, die Sie im Auge behalten sollten, sind Digital Rights Management-Systeme, die Copyright-Logos verwalten. Dadurch können Unternehmen einen Großteil ihrer urheberrechtlichen Aspekte in Bezug auf Bilder automatisieren. Somit müssen sie sich während wichtiger Geschäftszeiten um eine Sache weniger kümmern.

Am effektivsten kann ein Missbrauch von urheberrechtlich geschütztem Material durch Wasserzeichen in Bildern verhindert werden. Ein Wasserzeichen ist ein Logo oder ein Text, der in das Bild eingebettet ist und verhindert, dass jemand das Originalbild in der beabsichtigten Weise verwendet. Sie behalten die Kontrolle über das Originalbild und können entscheiden, ob Sie den Zugriff auf das entsprechende Bild ohne Wasserzeichen gestatten, nachdem Sie die erforderlichen Berechtigungen oder Zahlungen erhalten haben.

Jedes Foto, das Sie aufnehmen, ist von Wert und kann Ihrem Unternehmen potenziell sehr nützlich sein. Vergewissern Sie sich, dass alle notwendigen Schritte unternommen werden, um Ihre Bilder mit einer Urheberrechtslizenz zu registrieren und sie vor jeder Art von Missbrauch zu schützen.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.