Podcasts werden zunehmend beliebter und behandeln eine Vielzahl von Themen, wodurch sie unterschiedlichste Zielgruppen ansprechen. Wollen auch Sie in die Welt der Podcasts einsteigen, empfiehlt es sich, ein paar Recherchen anzustellen, dass Sie feststellen, was für Möglichkeiten es gibt und was nicht funktioniert. Dieser einfache Leitfaden soll Ihnen helfen, eigene erfolgreiche Podcasts zu erstellen.

Hilfreiche Tipps, um erfolgreiche Podcasts zu erstellen

Wenn man einen Podcast ins Leben ruft, übersieht man häufig die Grundlagen. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie sich ein Fundament schaffen, mit dem Ihre Sendung erfolgreich sein kann. Der erste und wirklich wichtigste Aspekt für einen Podcast ist die verwendete Technik. Ihre Ausrüstung ist wichtiger als Ihre Konzepte und die von Ihnen produzierten Inhalte. Dies liegt einfach daran, dass Podcasts etwas ganz anderes sind als Blogs oder Artikel.

Ein blaues Mikrofon, beispielhaft für die Bedeutung guter Hardware für erfolgreiche Podcasts.
Hochwertige Hardware ist für erfolgreiche Podcasts ein Muss.

Das Alter des Computers, auf dem sie Ihren Blog schreiben, ist egal. Ihre Leser sehen Schriftarten und Texte genau so, als hätten Sie alles auf einem brandneuen Gerät verfasst. Bei Podcasts ist das anders. Mangelhafte Tonqualität verdirbt die Sendung und verschreckt das Publikum.

Das heißt jedoch nicht, dass Sie die teuerste auf dem Markt erhältliche Ausrüstung brauchen. Vielmehr kommt es auf qualitativ hochwertige Hilfsmittel an, mit denen die Audioqualität flächendeckend gewährleistet ist. Dazu zählen in der Regel ein ordentliches Mikrofon mit Ständer/Halterung und ein Pop-Filter.

Der zweite wichtige Punkt gleich nach der Qualität von Ton und Inhalt ist, dass Ihre Sendung regelmäßig stattfindet. Egal, wie interessant das Thema auch sein mag, wenn Ihre Folgen nicht pünktlich erscheinen, wenden sich die Zuhörer schnell und endgültig ab.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie hören die erste Ausgabe eines Podcasts und sind davon begeistert. Dann müssen Sie aber feststellen, dass die nächste Folge erst in 6 Monaten erscheint. Würden Sie darauf warten? Wohl kaum. Achten Sie also darauf, dass Ihre Sendung einen straffen Sendeplan einhält, um die Zuhörerzahl zu halten.

Ein Podcast-Symbol.
Achten Sie darauf, dass Ihre Sendung sich nach einem regelmäßigen Sendeplan richtet.

Welche Podcasts sind die erfolgreichsten?

Themen, die in der Regel in der Podcast-Community gut ankommen, betreffen häufig Themen mit aktuellem Bezug, z.B. Nachrichten, Ereignisse, Veranstaltungen usw. Bei dieser Art von Inhalten gibt es einige wirklich positive und negative Aspekte zu berücksichtigen.

Soll Ihr Podcast eine Art Nachrichtensendung sein, die sich am Tagesgeschehen orientiert, kann er unter Umständen langlebig sein. Konzentrieren Sie sich jedoch auf ein konkretes, aktuell relevantes Thema, kann es sein, dass der Podcast nur von kurzer Dauer ist.

Ein weiteres beliebtes Thema ist das Konzept, dass eine auf einem bestimmten Fachgebiet renommierte Person als Nebenprojekt einen Podcast sendet. Das steht uns sicher nicht allen offen (schließlich sind wir längst nicht alle Prominente), doch können wir daraus ein paar brauchbare Ideen ziehen. So könnten wir uns beispielsweise überlegen, welche Gäste wir in die Sendung einladen.

Eine Gruppe von Personen arbeitet an einem Podcast.
Niemand kann Experte für alles sein, doch kann man sich fachkundige Gäste einladen.

Nicht zuletzt sind Sendungen sehr beliebt, die sich mit einem sehr eng gefassten Themenbereich beschäftigen. Das kann z.B. eine Sendung sein, die sich nur mit Inhalten eines bestimmten Genres befasst. Hierzu zählen Podcasts zu Sport, Fernsehen, Literatur oder Film.

Überlegen Sie, ob auch Sie sich auf ein bestimmtes Thema spezialisieren möchten, anstatt eine zu breites Themenspektrum abzudecken. Auf diese Weise ließe sich eine treue Stammhörerschaft gewinnen. Auch könnte es die Produktion der Sendung erheblich vereinfachen.

Wie entwickeln wir anhand dieser Beispiele unsere eigene Show?

Wenn man sich anschaut und versteht, was in der Podcast-Welt erfolgreich ist, kann man seine eigenen Show-Konzepte entwickeln. Wichtig ist jedoch, dass wir uns nicht einfach einer bestimmten Kategorie unterordnen, die gerade beliebt ist. Wir müssen unsere eigenen speziellen Fähigkeiten, unsere Kenntnisse und unser Verständnis evaluieren.

Eine Frau hört sich Podcasts an.
Orientieren Sie sich bei Ihrer eigenen Produktion an anderen Sendungen.

Noch wichtiger als das Thema, das wir als zukünftige Produzenten diskutieren wollen oder in dem wir uns auskennen, ist unsere Zielgruppe. Beim Erstellen eines Podcasts kann man sich leicht von endlosen Ideen verlieren, wovon die Sendung handeln soll und wie wir das umsetzen können.

Stattdessen muss der Schwerpunkt auf unserem Publikum liegen. Wie können wir das Thema für die Zuhörer interessant machen? Wer sind unsere Hörer? Wie unterscheiden wir uns von unseren Kollegen, die das gleiche Thema behandeln? Auf diese Fragen müssen wir uns in der Konzeptionsphase konzentrieren.

Es gibt zu viele verfügbare Quellen, als dass wir uns ohne Vorbereitung in die Welt der Podcasts wagen könnten. Nehmen Sie sich Zeit, recherchieren und analysieren Sie die Fakten. Hören Sie sich auch andere Podcasts an, um herauszufinden, was funktioniert und was nicht. Eine solche Art der Vorbereitung ist der Schlüssel für erfolgreiche Podcasts.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.