Hinsichtlich der Kreativarbeit eignet sich ironischerweise eine kreative Herangehensweise am besten. Kreative Tätigkeiten bringen Projekte voran und festigen Effizienzstandards. Allerdings verlieren zuweilen die Methoden zur Förderung kreativer Abläufe an Wirksamkeit. Durchbrechen Sie die Flaute mit einer kreativen Sichtweise auf kreative Arbeitsabläufe.

Was ist Kreativarbeit?

Unter Kreativarbeit (‘Creative Operations’, auch kreatives Arbeiten) versteht man ein System zur Optimierung von Arbeitsabläufen und zur Überwachung von Fristen innerhalb kreativer Prozesse. Sie bietet den Mitgliedern kreativer Teams Einblicke in die Vorgänge während einer Kampagne. Mittels Kreativarbeit lassen sich Arbeitsabläufe maximieren und die termingerechte Fertigstellung von Assets sicherstellen.

Ermitteln Sie strukturelle Grenzen

Aus der Formulierung der Kreativarbeit ergab eine wesentliche Grundlage zur Rationalisierung kreativer Projekte. So entstand der Bedarf für ein System zur Messung der Kreativarbeit als Programm. Wagen Sie die Gratwanderung zwischen Restriktionen und Effizienz, indem Sie die Einschränkungen überprüfen, die den Teammitgliedern durch die Kreativarbeit auferlegt werden.

Eine Gruppe von Mitarbeitern im Zeichentrick-Stil tüftelt an einem Puzzle, was symbolisch für die Kreativarbeit steht.
Überprüfen Sie regelmäßig, dass Ihre Kreativteams keinen Einschränkungen unterliegen.

Erlauben Sie das Gedeihen kreativen Schaffens, indem Sie eine angemessene Struktur als Maßstab setzen. Wenn man einem unstrukturierten Konzept zu viel Struktur auferlegt, erstickt dies zwangsläufig die natürliche Kreativität. Wenn Unternehmen ein System zur Kreativarbeit schaffen, maximieren sie ihre kreativen Arbeitsergebnisse und sorgen für Struktur und Aktualität.

Allzu oft konzentriert sich der Ansatz jedoch auf die Einrichtung der Tätigkeiten und nicht auf die Tätigkeiten an sich. Treten Sie einen Schritt zurück und analysieren Sie die Kreativarbeit. Dadurch können Sie ein Höchstmaß an Kreativität erreichen und gleichzeitig die wertvolle Struktur aufrechterhalten, mit der Ihre Projekte fristgerecht umgesetzt werden.

Ein typisches Beispiel hierfür ist die Beurteilung des Erfolgs der eingeführten Strukturen durch die jeweiligen kreativen Führungskräfte. Häufig profitieren die Verantwortlichen erheblich von der Anpassung der Zeitpläne und Fristen, so dass weitere kreative Leistungen möglich sind.

Entwickeln Sie ungewöhnliche Herangehensweisen

Kreatives Arbeiten bedeutet Zusammenarbeit mit neu geschaffenen Abteilungen. Ein Ansatz, der für eine technische Abteilung angewandt wird, funktioniert bei einer Designabteilung nicht. Die Mitarbeiter des Kreativteams benötigen für jedes Projekt der Kampagne andere Strukturen und Fristen.

Ein Mann gießt eine Glühbirne in einem Blumentopf.
Variieren Sie Ihren Ansatz für jede Abteilung.

Machen Sie sich den Umstand zunutze, dass ein Kreativteam verschiedene Ideen entwickelt. Achten Sie bei der Einrichtung kreativer Tätigkeiten darauf, dass sie ausreichend Spielraum für verschiedene Arten von Mitarbeitern bieten, damit diese miteinander interagieren und auf eine Art und Weise produktiv arbeiten können, die ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Hierbei handelt es sich um eine zentrale Komponente im Workflow-Management. Kreativteams können damit strukturiert werden, ohne dass dies ihre Kreativität beeinträchtigt.

Konzentrieren Sie sich auf technologische Potenziale

Ein weniger genutzter Bestandteil des kreativen Arbeitsprozesses betrifft die Festlegung von Richtlinien bezüglich der Nutzung von Technologien. Damit kreative Kampagnen schneller umgesetzt werden können, muss ein bestimmter Teil der Arbeitszeit und des Arbeitsaufwands für die Nutzung von Technologie aufgewendet werden. Dies schließt technische Unterschiede mit ein. Stellen Sie fest, wo Ihre Kreativteams technische Defizite haben, und schließen Sie dann diese Defizite in ihren Prozessen.

Eine Gruppe von Büroangestellten pflanzt Glühbirnen an.
Untersuchen Sie regelmäßig mögliche technologische Verbesserungen.

Im Zuge des technologischen Fortschritts müssen Sie den Fokus auf Lücken in Ihrem Marketing-Stapel anpassen. Planen Sie außerdem jährlich mehrere Evaluierungen ein, um Ihre kreativen Abläufe zu optimieren. Mit dem Aufblühen von Marketingtechnologie erhalten kreative Tätigkeiten einen festen Platz. Überprüfen Sie daher von Zeit zu Zeit Ihre Vorgehensweise.

Ein speziell für Kreativteams entwickeltes System ist Digital Asset Management. Nehmen Sie Ihren Mitarbeitern einen Teil der kreativen Tätigkeiten ab, indem Sie sich durch eine DAM-Lösung bereitgestellten Speicherplatz zunutze machen. Damit bleiben Sie technologisch auf dem neuesten Stand und haben ausreichend Zugang zu kreativen Inhalten.

Nutzen Sie erweiterte Statistiken

Mit konkreten Statistiken und Analysen lässt sich die Effizienz der Kreativarbeit kreativer Arbeiten überprüfen. Die Daten und Statistiken belegen anhand von Fakten und Zahlen, dass sich mit kreativen Tätigkeiten effektive Kampagnen durchführen lassen. Analysieren Sie unbedingt die Kennzahlen und passen Sie die Erwartungen auf der Grundlage der Daten an.

Eine Darstellung von Forschung im Zeichentrickstil.
Mithilfe von Analysen und Studien können Sie die Effizienz der Arbeitsabläufe verifizieren.

Eine kluge Herangehensweise zur Optimierung kreativer Tätigkeiten anhand von Daten erfordert Experimentieren. Justieren Sie die prozentualen Toleranzen und passen Sie die Zeitpläne regelmäßig an. Dies schließt Dinge wie die prozentualen Anteile der pro Projekt angeforderten Revisionen oder die Anzahl der für jedes Projekt vorgesehenen Tage ein. Durch einen intensiven Abgleich kreativer Tätigkeiten mit Daten und deren Auswertung erhalten Unternehmen ein genaues Verständnis dafür, welche Prozesse funktionieren und welche nicht.

Das beste Beispiel für dieses Konzept ist, wenn Führungskräfte im kreativen Bereich fortschrittliche Metriken einsetzen, um Fehler in ihren Systemen zu beseitigen. Das verbessert die gesamte Funktionalität jeder Kampagne.

Seien Sie strukturiert und doch flexibel, wenn es um kreative Tätigkeiten geht. Der Erfolgsgrad Ihrer Teams und des gesamten Projekts hängt von diesen Faktoren ab.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.