Premis ist eine Initiative zum Schutz von Daten und digitalen Informationen. Die Vereinigung wurde mit dem Ziel gebildet, dass Dateien trotz möglicher technologischer Veränderungen aktuell bleiben. Erfahren Sie mehr darüber, wie die Initiative den Verlust wichtiger Informationen für Benutzer verhindert.

Was ist Premis?

Premis ist ein Pseudonym. Es steht für PREservation Metadata Implementation Strategies, also Implementierungsstrategien für die Bewahrung von Metadaten. Dabei handelt es sich um eine Gruppeninitiative, die zum Ziel hat, sämtliche technologisch überholten Computerdokumente und -dateien angesichts des ständigen Fortschritts der Computertechnologie dauerhaft zugänglich zu halten. Im Wesentlichen handelt es sich um eine Gruppe, die sich dafür einsetzt, dass wichtige Daten weiterhin zur Verfügung stehen.

Ein Beispiel dafür, wie wichtig dieses Bestreben ist, sind VHS-Kassetten. Seit Aufkommen der DVD wurden keine Videorekorder mehr hergestellt. VHS-Bänder, die nicht für das neue technologische Format gefertigt wurden, drohten, nicht mehr abspielbar zu sein, wenn einst alle Videorekorder weg wären. Darüber hinaus könnte die Verpackung eines Films auch wichtige Informationen enthalten.

Bei den Informationen auf der Kassettenhülle handelt es sich um die Metadaten einer Datei. Der Film auf der VHS-Kassette entspricht der Datei selbst. Da sich die Technologie weiterentwickelt hat, besteht die Gefahr, dass wichtige Dokumente in Zukunft nicht mehr zugänglich sind. Die Premis-Initiative will das verhindern.

Anforderungen an Metadaten in einem Flussdiagramm.
Premis schützt die Daten und die Urheberschaft von Dateien.

Wie wird Premis eingesetzt?

Das Premis-Prinzip dient dazu, sowohl die Funktionalität eines digitalen Objekts als auch das geistige Eigentum an diesem Datensatz zu sichern. Es ist ein duales Konzept, mit dem ein Objekt trotz möglicher zukünftiger technologischer Entwicklungen verfügbar bleiben soll. Außerdem sichert es Urheberrechte, Eigentumsrechte und Angaben zur Entstehung eines Dokuments oder einer Datei.

Ist etwa der Name des Urhebers Bestandteil einer erstellten Datei, bleibt diese Information trotz eventueller Modifikationen an Anwendungen, mit denen die Daten abgerufen werden können, geschützt und erhalten.

Hier kommen die Metadaten ins Spiel. Metadaten sind Angaben über andere Daten. So enthält eine Bilddatei beispielsweise beschreibende Informationen über ihr Entstehungsdatum, ihren Urheber und weiteres. Dies sind die Metadaten. Premis beabsichtigt, die ursprünglichen Metadaten einer Datei zu sichern, so dass wichtige Angaben zu dieser Datei – einschließlich der Eigentumsrechte – unberührt bleiben. Der Premis-Metadatenschutz einer Datei verleiht ihr den richtigen Kontext sowie weitere nützliche Informationen.

Ein Ablaufdiagramm zur Veranschaulichung von Premis.
Die Premis-Strategie sorgt dafür, dass die an ältere Dateien angehängten Metadaten erhalten bleiben.

Wozu dient die Initiative?

Der Grund für die Entstehung von Premis war der Gedanke, dass wertvolle Informationen, kreative Werke und Metadaten wichtiger Dateien verloren gehen könnten. Die Initiative entstand zu einer Zeit drastischer technologischer Umwälzungen und es werden ständig neue Strategien entwickelt, mit denen sichergestellt werden soll, dass die ursprüngliche Bedeutung der Daten nicht kompromittiert wird.

Das Konzept dient letztlich dem Erhalt von Informationen und der Intensivierung des Informationsaustauschs. Die einzelnen Premis-Gruppen schlossen sich zusammen und begannen, Strategien zur Erhaltung der Metadaten einer Datei zu entwickeln. Dies führte zu einer Optimierung der Kodierung von Metadaten im Zuge der technologischen Weiterentwicklung.

Premis setzt sich dafür ein, dass Urheberschaft, Informationen und weitere vertrauliche Daten trotz des technologischen Wandels zugänglich und aktuell bleiben. Die Initiative fungiert als Archivar für zukünftige Generationen. Die Aufbewahrung dieser Daten ist von großer Bedeutung. Machen Sie sich den Wert dieser Daten bewusst, wenn Sie beobachten, wie sich die Art und Weise ändert, wie Sie selbst Technologie nutzen.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.