Taxonomie und Metadaten – Zusammenspiel zweier Methoden

Verfasst am von

Taxonomie und Metadaten sind voneinander verschieden – doch wirken sie zusammen, um Inhalte leicht durchsuchbar zu gestalten. Beide Aspekte sind sehr wichtig und komplex. In diesem Artikel erfahren Sie, wie beide funktionieren.

Was sind Taxonomie und Metadaten?

Eine Taxonomie dient der Klassifizierung unterschiedlicher Daten oder Informationen. Metadaten hingegen sind Daten, die andere Daten beschreiben. Metadaten unterstützen Taxonomien insofern, dass sie Informationen zunächst deutlich kennzeichnen, damit sie somit sortierfähig sind. Im Zusammenspiel sorgen diese Schritte dafür, dass Inhalte auf eine Art und Weise organisiert werden, dass man sie durchsuchen kann. Entsprechend sind Taxonomie und Metadaten daher voneinander verschieden, doch arbeiten sie wirksam zusammen.

Wie verwendet man eine Taxonomie?

Eine häufig genutzte Methode zur Veranschaulichung von Taxonomien sind hierarchische Strukturen. Ein leicht verständliches Beispiel dafür stammt aus dem Bereich Nahrungsmittel. Damit lässt sich exemplarisch eine Taxonomie der hierarchischen Struktur von Lebensmitteln darstellen: Nahrungsmittel>Pflanzlich>Baum>Frucht>Apfel. Hier zum Vergleich ein anderes Lebensmittel: Nahrungsmittel>Pflanzlich>Boden>Gemüse>Karotte.

Eine farblich gestaltete hierarchische Struktur.
Die Taxonomie bezeichnet eine hierarchische Struktur.

Anhand dieser Strukturen kann man gut erkennen, wie Taxonomien in Unternehmen und auf Webseiten eingesetzt werden. Ein Content Management-System verwendet beispielsweise eine Taxonomie zur Kategorisierung von Inhalten. Das unterstützt Unternehmen bei der Erstellung strukturierter Webseiten. Da Taxonomie und Metadaten zusammenspielen, helfen die den Inhalten zugeordneten Metadaten, die taxonomische Struktur zu erstellen, mit der die organisierten Webseiten erzeugt werden.

Wie werden Metadaten eingesetzt?

Metadaten kann man sich leicht anhand von Fotografien vorstellen. Stellen Sie sich vor, Sie haben 30 Fotos gemacht und alle ausgedruckt. Wenn Sie nun den aufgenommenen Ort jedes Fotos mit nur einem Wort beschreiben würden, wären dies die Metadaten. Mit Hilfe solche deskriptiver Informationen könnten Sie die Fotos leicht in eine funktionale, organisierte Struktur einordnen.

Ein Durcheinander aus Wörtern und Buchstaben.
Metadaten ordnen Dingen wie Bildern Schlagwörter zu.

Bei Firmen mit einer Unternehmenswebseite können Metadaten dafür sorgen, dass Kunden direkt auf die richtige Stelle innerhalb der Seite geleitet werden. Dazu wird der Besucherverkehr auf der Grundlage von Schlüsselwörtern und Suchbegriffen zusammengefasst. Erfasst die Webseite außerdem Daten über den Besucher, ist sie in der Lage, seine Wünsche zu präzisieren und kann für ihn relevante Inhalte anzeigen.

Lösungen unter Verwendung von Taxonomie und Metadaten

Für Digital Asset Management (DAM)-Systeme sind Taxonomie und Metadaten von großer Bedeutung, weil sie digitale Inhalte strukturieren und speichern. DAM ist ein ganzheitliches Speichersystem, mit dem digitale Assets wie Bilder oder Videos organisiert werden können. Deswegen benötigen Unternehmen, die eine DAM-Lösung einführen, ein ausgeprägtes Verständnis für die Begriffe Taxonomie und Metadaten.

Zwei Hände halten eine Kette aus ausgeschnittenen Papierpuppen, die sich kooperativ an den Händen halten.
Taxonomie und Metadaten sind zentrale Bestandteile eines DAM-Systems.

Die Taxonomie unterstützt die Software bei der Sortierung und Bestimmung, welche digitalen Assets in bestimmten Bereichen gespeichert und auf verschiedene Weise verwendet werden. Innerhalb eines DAM-Systems geschieht dies mit Hilfe von Metadaten, welche die digitalen Assets kennzeichnen und identifizieren.

Beide Aspekte arbeiten synergetisch zusammen, um so eine geordnete Struktur zu schaffen. In dieser Struktur werden Assets wie Bilder, Videos und Dokumente gespeichert. Sie stehen dann allen Beteiligten zur Verfügung und können von ihnen für die Verwendung in Projekten und Kampagnen schnell abgerufen werden.

Taxonomie und Metadaten sind für den Erfolg eines Unternehmens unverzichtbar. Ein fundiertes Verständnis dieser Faktoren ermöglicht eine effiziente Umsetzung aller Projekte und Kampagnen. Zur Maximierung Ihres Erfolgs empfiehlt es sich, sich auch weiterhin mit beiden Methoden zu befassen und zu untersuchen, wie sie in einem Unternehmen für Struktur und Ordnung sorgen.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.