Digital Rights Management

DRM überwacht Lizenzinformationen zum Urheberrecht von Mediendateien und hilft, Rechtsverletzungen vorzubeugen.

Unterstützt die Sicherheit von Dateien

DRM-Systeme erfassen Inhalte und ihre Lizenzinformationen – so verhindern sie auch die unbefugte Nutzung von Assets.

Verhindert den Missbrauch von Fotos

DRM stellt sicher, dass für Bilder die korrekten Schutzfunktionen – wie Wasserzeichen – angewendet werden.

Wichtiger Schutz für Unternehmen

Mit DRM schützen sich Firmen gegen Schadensersatzforderungen und sichern außerdem geistiges Eigentum.

Was ist Digital Rights Management?

Das Digital Rights Management (DRM) – also die Verwaltung digitaler Rechte – unterstützt Unternehmen dabei, sich an die Urheberrechtsbestimmungen zu halten, und es sorgt gleichzeitig für mehr Sicherheit. Die Softwarelösung bündelt Dateien, relevante Metadaten und Lizenzinformationen. Mithilfe eines DRM-Systems bleiben wichtige Dateien immer aktuell; außerdem erfasst es Urheberrechtsinformationen, um die Einhaltung entsprechender gesetzlicher Bestimmungen durch das Unternehmen sicherzustellen.

Ein Laptop, daneben ein Copyright-Symbol, ein Buch zum Urheberrecht und eine Brille.

Die Vorzüge von Digital Rights Management (DRM)

Ein DRM-System bietet Unternehmen eine ganzheitliche Lösung für Lizenz- und Urheberrechtsfragen. Es sorgt für mehr Transparenz und erlaubt es den Teams, die aktuellste Version lizenzierter Dateien anzuzeigen. Das fördert die Zusammenarbeit im Team, da gemeinsam genutzte digitale Assets und Dateien immer in der aktuellsten Version vorliegen und genutzt werden.

Mit einer DRM-Software lassen sich Arbeitsabläufe bezüglich digitaler Rechte optimieren, da sie sicherstellt, dass alle während der Projektabwicklung verwendeten Dateien korrekt lizenziert sind. Ein DRM-System kann auch gut mit anderen Unternehmenssystemen kombiniert werden, wie z.B. mit Digital Asset Management. So entstehen reibungslose Teamprojekte und Kampagnen.

Wer hat Bedarf an einem DRM-System?

Digital Rights Management ist für Unternehmen unverzichtbar, die mit lizenzierten Inhalten wie Fotos, Videos und Animationen arbeiten. Wenn Firmen ein DAM-System verwenden, werden aufgrund des Zusammenspiels mit dem DRM den Marketingmitarbeitern für ihre Projekte innerhalb ihres Digital Asset Management-Systems nur entsprechend nutzbare Mediandateien angezeigt. Für Unternehmen, die eine ganzheitliche Lösung für digitale Lizenzfragen wünschen, ist es die ideale Wahl.

Auf einer Laptop-Tastatur liegt ein Vorhängeschloss, das ein Copyright-Symbol fixiert.
Eine Abbildung von ineinandergreifenden Zahnrädern, die Symbole für Sicherheit, Computer, E-Mails und Cloud-Speicher miteinander verzahnen.

So arbeiten DAM und DRM Hand in Hand

Das Digital Rights Management gewährleistet, dass Dateien entsprechend lizenziert sind und schützen Unternehmen so vor Urheberrechtsverletzungen und Lizenzstreitigkeiten. In Verbindung mit Digital Asset Management (DAM) wird dies noch verstärkt. So unterstützt DAM beispielsweise mithilfe seines hochentwickelten Metadatensystems ein intelligentes Lizenzmanagement. Damit bleiben die Dateien auf dem aktuellsten Stand, wodurch sie ordnungsgemäß verwendet werden können.


Ein brauner Holztisch, auf dem sich ein Laptop, ein Notizblock mit Stift, eine Kaffeetasse und ein Handy befinden.

Was kostet DAM-Software?

Wir geben Ihnen eine bedarfsgerechte Kostenanalyse für Ihren Anwendungsfall.

Preise anfordern

Ein Screenshot der Benutzeroberfläche des Digital Asset Management Systems von Canto, das von einem Vorhängeschloss-Symbol überlagert wird.

Sicherheitsfunktionen

So unterstützt Digital Asset Management das DRM beim Schutz Ihrer Dateien.

Mehr erfahren

Auf einem Schreibtisch befinden sich ein Laptop, ein Schreibblock mit Stift, eine Kaffeetasse und eine Brille.

Canto DAM in 5 Minuten

Video über die Funktionen und Vorteile des Digital Asset Management-Systems.

Demo ansehen