Box-Alternativen – mehr als diese 3 Anwendungen brauchen Sie nicht

Verfasst am von

Box ist ein Cloud-Speicherdienst für Dateien, der mit einer unkomplizierten Benutzeroberfläche und diversen Sicherheitsfunktionen die Benutzer beim Organisieren digitaler Dateien unterstützt. Zwar bietet Box einige wirklich nützliche Vorteile, an den entscheidenden Punkten verfehlt das Programm jedoch das Ziel. Deshalb ist es ratsam, auch andere Dateispeichersysteme zu testen. Die im Folgenden aufgeführten drei Box-Alternativen zeichnen sich durch einzigartige und erstaunliche Ergebnisse aus.

Digital Asset Management von Canto

Das Digital Asset Management (DAM) von Canto macht es Unternehmen einfach, Box hinter sich zu lassen und auf DAM-Systeme umzusteigen. Die Integration mit Box ist der häufigste Grund, wieso Unternehmen von Box auf ein DAM-System umsteigen. Denn so können Benutzer, die immer noch Box nutzen, auch weiterhin mit ihnen zusammenarbeiten.

Ein weiterer Grund ist, dass der Fokus der DAM-Software auf den wichtigsten Aspekten der Datenspeicherung für Unternehmen liegt: Sicherheit, Struktur, Kollaboration und Markenpflege, um nur einige zu nennen. Was das Digital Asset Management aber wirklich hervorhebt, ist seine Fähigkeit, den gesamten Vorgang der Datenspeicherung und -freigabe zu vereinfachen, womit wiederum die Kreativität gefördert und wertvolle Zeit gespart wird.

Ein Screenshot der Benutzeroberfläche des DAM-Systems von Canto, eine der Box-Alternativen.
Digital Asset Management (DAM) ist eine Box-Alternative für Unternehmen.

DAM-Systeme sind die Antwort auf die bei Unternehmen häufig gestellte Frage: “ Wo sollen wir all diese digitalen Inhalte eigentlich speichern?“ Mehr als das: DAM bietet zusätzlich noch entscheidende Funktionen und Vorzüge, was es zu einer umfassenden Lösung macht. Hierzu zählen u. a. das schnelle Wiederfinden von Dateien, die Verwaltung von Metadaten und eine effiziente gemeinsame Dateinutzung.

In welchen Aspekten ist DAM also besser als der Ansatz von Box? Dies sind die wichtigsten Unterschiede:

  1. Umfassende Metadaten-Funktionen zum besseren Ordnen und Abrufen von Dateien
  2. Umfassende Sicherheitsmaßnahmen und Verwaltungsfunktionen
  3. Vorteile für Unternehmen, u. a. enorme Skalierbarkeit
  4. Automatische Funktionen für Wasserzeichen und zum Schutz des Urheberrechts

FileCloud

FileCloud ist ein hochgradig konfigurierbares, sicheres System zum Dateiaustausch. Das Besondere an FileCloud ist, dass es die Dateifreigabe über eine SaaS-, eine SaaP- und eine hybride Lösung anbietet.

Unternehmen mit bereits vorhandenen Servern vor Ort, die mit ihrem Dateispeichersystem synchronisiert werden sollen, können FileCloud auf diesen Infrastrukturen einsetzen. Für Firmen mit Bedarf an einer Cloud-Dateispeicherlösung stellt FileCloud sichere Cloud-Server zur Verfügung. Die hybride Variante (ServerSync) ist eine Kombination der Vor-Ort- und der Cloud-Option.

Ein Screenshot der Benutzeroberfläche von FileCloud.
FileCloud ist sowohl als SaaS- als auch als SaaP-Version erhältlich.

Bei der Beurteilung, ob ein System Ihren Anforderungen entspricht, kann es hilfreich sein, einige seiner wichtigsten Vor- und Nachteile aufzuschlüsseln. Hier einige Pros und Contras von FileCloud:

Pros

  • Integriert sich in Ihre aktuelle IT-Konfiguration
  • Umfangreiche Werkzeuge für Administratoren
  • Sicherer Remote-Zugriff

Contras

  • Aufgrund hoher Mindestbenutzerzahlen für kleine Unternehmen nur eingeschränkt sinnvoll
  • Die Freigabeoptionen können unschöne Komplikationen nach sich ziehen
  • Begrenzte Integrationsmöglichkeiten

Dropbox

Dropbox ist ein vielseitiges, beliebtes Cloud-Dateispeichersystem, das für Einzelanwender entwickelt wurde. Außer seinem ziemlich ähnlich klingenden Namen verfügt es auch über einige Systemfunktionen, die mit Box vergleichbar sind. Auch möchte sich keines der beiden Systeme auf Privatanwender oder Unternehmen als Zielgruppe festlegen. Dennoch gibt es einige Unterschiede, mit denen sich Dropbox hervorhebt.

Ein Screenshot der Benutzeroberfläche von Dropbox.
Dropbox ist eine der beliebtesten Box-Alternativen.

Die Dropbox-Software hat mehrere innovative Funktionen, die viele Benutzer ansprechend finden. Eine davon ist ‚Papers‘, eine gemeinschaftliche Plattform für Ideen. Hier können Gruppen an einem zentralen Ort mit Multimediadateien zusammenarbeiten. Außerdem bietet Dropbox sich ständig weiterentwickelnde Sicherheitsmerkmale, die den Benutzern ein Gefühl der Sicherheit vermitteln.

Dropbox ist schon seit längerem eines der beliebtesten Dateispeichersysteme. Daher konnte die Software eine Menge Pluspunkte verbuchen. Dennoch gibt es auch ein paar Mängel, die sich scheinbar nicht korrigieren lassen. Dies sind die wichtigsten Pros und Contras von Dropbox:

Pros

  • Nützliche Integrationen, u. a. für Microsoft Office-Produkte
  • Hochwertige Administrationsfunktionen
  • Leicht zu bedienende Benutzeroberfläche

Contras

  • Software will für Teams und Einzelpersonen nützlich sein, deckt dadurch aber nicht alle Bedürfnisse ausreichend ab
  • Bevorzugtes Angriffsziel für Hacker aufgrund der großen Popularität
  • Eingeschränkte Funktionen zur Datenrettung und -sicherung

Die Anwendung Box eignet sich nicht für jeden. Sollte sie Ihren Anforderungen nicht gerecht werden, empfiehlt sich eine genaue Kenntnis möglicher Alternativen.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.