File Transfer Protocol – Vorteile und Grenzen

Verfasst am von

Das File Transfer Protocol (FTP) stellt für Unternehmen eine leistungsstarke Möglichkeit zur Übertragung von Dateien dar. Allerdings hat das System auch Grenzen. Erfahren Sie, wie der Einsatz von FTP Ihre Projekte beschleunigen kann. Vergegenwärtigen Sie sich auch, welche potenziellen Risiken mit der Nutzung eines solchen Systems verbunden sein können.

Was ist das File Transfer Protocol?

Das File Transfer Protocol (FTP) bezeichnet den Regelsatz, der bei der Übertragung von Dateien in einem Netzwerk angewendet wird. Mithilfe des Dateiübertragungsprotokolls FTP können Clients Dateien von einem Server herunterladen. Das lässt sich über verschiedene Schnittstellen bewerkstelligen, unter anderem auch über Webbrowser. Das File Transfer Protocol umfasst die Richtlinien für die Übertragung von Serverdateien zu Clients.

Ein FTP-System kann man sich am einfachsten als einen Verkaufsautomaten vorstellen. Der Client ist die Person, die etwas aus dem Automaten kauft, und die Ware entspricht einer Datei. Der Automat stellt den Server dar. Der Client muss Geld einwerfen und die Tasten betätigen, um seine Auswahl vorzunehmen und die Ware zu bekommen. Ein FTP-Server funktioniert auf die gleiche Weise. Der Client fordert Dateien an und der Server stellt sie zur Verfügung.

Wichtige Innovationen für Unternehmen

FTP-Systeme verfügen über firmenspezifische Funktionen, die für Unternehmen von Bedeutung sind. Mit einem FTP ist die Übertragung mehrerer Dateien gleichzeitig möglich. Vor allem können ganze Verzeichnisse damit übertragen werden, was viel Zeit und Aufwand spart. Auch lassen sich mehrere Verzeichnisse auf einmal übertragen. Der offensichtliche Vorteil: Anstatt wichtige Daten einzeln Datei für Datei zu übertragen, können Sie Verzeichnisse für bestimmte Abteilungen komplett transferieren.

Eine animierte Cloud für das File Transfer Protocol.
Ein FTP-Server ermöglicht die Übertragung zahlreicher Dateien.

Die Nutzung eines Dateiübertragungsprotokolls ermöglicht Firmen eine automatische Datensicherung. Für die meisten Unternehmen dürfte dies wohl das überzeugendste Argument für ein FTP sein, angesichts der verheerenden Vorstellung eines möglichen Verlusts vertraulicher Daten.

Eine weitere Funktion zur Ausfallsicherheit bietet die Möglichkeit, eine Dateiübertragung an genau der Stelle fortzusetzen, wo sie unterbrochen wurde. Bei einem Verbindungsabbruch wird der Transfer gespeichert. Ist dann die Verbindung wiederhergestellt, kann auch der Transfer ab dem zuletzt gespeicherten Fortschrittspunkt fortgeführt werden.

Die Grenzen von FTP

Zu den größten Bedenken von Unternehmen hinsichtlich gesicherter Dateiübertragungsprotokolle zählen Sicherheitsprobleme. Ein bei FTP-Systemen häufig auftretendes Problem ist der Diebstahl von Passwörtern, wobei vertrauliche Daten von unbefugten Benutzern gelesen werden können. Im Allgemeinen fehlt FTP-Servern die notwendige Verschlüsselung zum Schutz wertvoller Informationen.

Das Abfangen von Paketen ist eine unerfreuliche Begleiterscheinung der Nutzung von FTP. Hacker nutzen diese Methode aus, um vertrauliche Unternehmensdaten zu lesen, die per FTP übertragen werden.

Ein animiertes Logo für das File Transfer Protocol.
FTP-Systeme sind mit einigen Sicherheitsproblemen behaftet, die es zu lösen gilt.

Ein FTP-System wird den Anforderungen von Unternehmen mit einem Bedarf an umfangreichen Dateiübertragungen nicht gerecht. Das liegt daran, dass bei FTP nur begrenzte Dateigrößen zulässig sind. Die erlaubte Dateigröße ist dabei von der verwendeten FTP-Software abhängig. Die Größenbeschränkung variiert dabei jedoch leider um ein bis zwei Gigabyte pro Datei. Zudem haben Benutzer nicht die Möglichkeit, Dateien an mehrere Empfänger gleichzeitig zu übertragen. In den meisten Unternehmen ist dies aber eine notwendige Voraussetzung.

Der Einsatz eines FTP-Servers ermöglicht Unternehmen ein einzigartiges Modernisierungpotential hinsichtlich ihrer Dateitransfermethoden, das sich positiv auf Unternehmensprojekte auswirken kann. Entscheidend ist, ob die Sicherheitsfragen und Größenbeschränkungen für Ihr Unternehmen ein zu großes Risiko darstellen oder nicht. Evaluieren Sie, wie vertraulich die von Ihnen gespeicherten und gemeinsam genutzten Daten insgesamt sind, bevor Sie die Entscheidung treffen, ob ein FTP-System für Sie die richtige Lösung darstellt.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.