Inhaltsverzeichnis
Gründe für das Bearbeiten von MP3-Metadaten
1. Wondershare UniConverter
2. MP3Tag
3. TagScanner
4. Kid3
5. Frigate3
6. The GodFather
7. TigoTago
Kann man MP3-Metadaten manuell bearbeiten?
Inhaltsverzeichnis

Früher waren MP3-Dateien nahezu allgegenwärtig, wenn es um den Download und die Wiedergabe von Audiodateien ging. Natürlich hat sich das mittlerweile geändert, aber die MP3 als Audiodatei ist immer noch sehr beliebt und gefragt.

Jeder, der mit MP3-Dateien arbeitet, muss mit den zugehörigen Informationen vertraut sein, den sogenannten Metadaten. Die Metadaten enthalten zusätzliche Informationen über die Audiodatei, wie z. B. das Erstellungsdatum, den Urheber sowie mögliche frühere Änderungen.

Jemand schreibt Programmcode auf einem Computer.

Unglücklicherweise sind diese Angaben nicht immer zutreffend. Möglicherweise sind sie auch vertraulich oder beinhalten Informationen, die Sie nicht mit anderen Personen teilen möchten. In solch einem Fall brauchen Sie einen Metadaten-Editor für MP3-Dateien, um Korrekturen vorzunehmen.

Dieser Leitfaden stellt Ihnen ein paar der besten Bearbeitungsprogramme für 2021 vor. Los geht’s!

Gründe für das Bearbeiten von MP3-Metadaten

Wer schon einmal eine MP3-Datei heruntergeladen hat, weiß, dass unterschiedliche Quellen oft widersprüchliche Informationen in den einzelnen Dateien hinterlegen, z. B. Urheber, Titel, Interpret, Musikgenre, Klangkategorie usw. Indem man diese Informationen bearbeitet, wird deutlicher, was die einzelne Datei enthält. Außerdem erleichtert es das Einsortieren in einem Speichersystem.

Eine Reihe von MP3-Dateien nach Datum zu sortieren, funktioniert z. B. nur, wenn das Datum in der Datei richtig angegeben ist. Haben Sie mehrere Dateien am gleichen Tag heruntergeladen, würde der Computer sie nach dem Zeitpunkt des Herunterladens sortieren. Das ist nicht sehr hilfreich, wenn Sie eigentlich das Datum der Aufnahme wissen wollen.

Für eine korrekte Sortierung müssen Sie die Datumsangaben innerhalb der Datei nachkorrigieren, so dass Sie sie entsprechend sortieren können.

Eine Illustration der Informationen einer MP3-Datei.

Viele Leute sind sich der Problematik des Datenschutzes und der Sicherheit im Zusammenhang mit digitalen Bildern bewusst, aber MP3-Metadaten wurden bisher weniger beachtet.

Allerdings ist es manchmal sinnvoll, Metadaten aus einer MP3-Datei zu löschen, wenn diese irrelevante oder irreführende Informationen enthalten. Das Löschen solcher Informationen kann eine Kategorisierung und Organisation der Dateien vereinfachen.

Nun haben Sie erfahren, warum es wichtig sein kann, Metadaten zu bearbeiten und zu entfernen. Schauen wir uns nun die besten Bearbeitungsprogramme für 2021 an.

Die besten verfügbaren Programme

Falls Sie zuverlässig die Metadaten einer MP3-Datei bearbeiten wollen, werden die folgenden Programme Sie nicht im Stich lassen.

1. Wondershare UniConverter

Die Startseite von Wondershare.

Der Wondershare UniConverter ist kein reiner MP3-Editor, eignet sich aber trotzdem hervorragend für diese Aufgabe. Bei der Bearbeitung von mp3s überzeugt Wondershare, weil der Anwender damit schnell und einfach bestimmte Elemente über eine übersichtliche Benutzeroberfläche editieren kann.

Auch wenn dieses Programm viele Funktionen bietet, besteht sein Hauptzweck als MP3-Editor doch darin, dass Anwender grundlegende Metadaten in Musikdateien korrigieren können. Das Programm sollte nicht als umfassendes System verwendet werden.

2. MP3Tag

Eine Abbildung der Benutzeroberfläche der Software MP3Tag.

Mit MP3Tag ermöglicht sowohl grundlegende als auch komplexe Modifikationen von Metadaten innerhalb eines leistungsstarken und dennoch einfach zu bedienenden Programms. MP3tag unterscheidet sich von anderen Editoren dadurch, dass es sich gut mit anderen Programmen synchronisieren lässt und die Dateien auf verschiedene Plattformen exportieren kann.

Der Name des Programms täuscht: Mit Mp3Tag können Sie auch die Metadaten vieler anderer Dateiformate bearbeiten, wie unter anderem MP4 oder WMA. Sollten Sie vorhaben, Metadaten detailliert und umfangreich zu bearbeiten, empfiehlt sich die Verwendung von MP3tag.

3. TagScanner

Die Benutzeroberfläche von TagScanner, einem MP3 Metadata Editor.

TagScanner wurde entwickelt, um sowohl Metadaten zu bearbeiten als auch MP3-Dateien effizient und übersichtlich zu speichern. Wie andere MP3-Editoren auch, können Sie mit TagScanner Audiodateien bearbeiten, umbenennen und dasselbe mit einer ganzen Bandbreite von Dateiformaten tun.

Was TagScanner besonders auszeichnet, ist die Möglichkeit, Metadaten von Dateien in größerem Umfang schnell und einfach zu bearbeiten, sowie der direkte Abruf von Metadaten aus einem Verzeichnis, das sich auf einem Computer oder in einem Cloud-Speicher befindet.

4. Kid3

Ein Screenshot der Benutzeroberfläche von Kid3

Kid3 kann sowohl Metadaten in MP3s, als auch in anderen Dateiformaten wie MP4, WMA, WAV und weiteren editieren. Die Software ist äußerst nützlich für alle Anwender, die viele Dateien zeitgleich ordnen und bearbeiten wollen, insbesondere, wenn sie ihre Musik nach Genres unterteilen möchten.

Was Ästhetik und Funktionalität der Software angeht, so ist Kid3 Spitzenreiter. Die Bedienung ist kinderleicht, das Öffnen von Dateien und der Wechsel zwischen ihnen funktioniert reibungslos. Schon allein deshalb ist Kid3 eine Überlegung wert.

5. Frigate3

Ein Bild der Benutzeroberfläche von Frigate3.

Frigate3 ist ein etwas älteres System, doch funktioniert es nach wie vor ausgezeichnet. Viele Anwender schwören immer noch auf die Software von Frigate, wenn es um die Bearbeitung von MP3- und anderen Audiodateien geht. Die Benutzerführung ist zwar etwas komplexer, doch dafür stehen dem Benutzer auch mehr Funktionen zur Verfügung, mit denen er umfangreichere Änderungen an den Metadaten vornehmen kann.

Die Kehrseite von Frigate (abgesehen vom Design, das aussieht wie Programm für Windows 98) ist die Komplexität, die gerade Anfänger beim Bearbeiten von Metadaten schnell überfordern kann. Erfahrene Anwender werden ihre Freude an dem System haben. Sollten Sie jedoch ein einfach zu bedienendes Programm suchen, ist dieses Produkt möglicherweise nichts für Sie.

6. The GodFather

Die Benutzeroberfläche des MP3 Metadata Editor The GodFather.

The GodFather ist ein hochgradig spezialisiertes Editierprogramm, das die umfangreiche Löschung und Bearbeitung von Metadaten über eine benutzerfreundliche Oberfläche ermöglicht. Die Software eignet sich für eine Vielzahl von Dateiformaten, richtet sich aber vor allem an Anwender, die MP3-Metadaten – insbesondere für Musikdateien – editieren möchten.

Eine besonders schöne Funktion ist, dass man die zugehörigen Liedtexte jeder MP3-Datei bearbeiten kann. Einerseits könnte man meinen, dass dies der Integrität der Datei schadet, andererseits kann man damit aber auch Korrekturen vornehmen, wenn der Text falsch eingegeben wurde.

7. TigoTago

Die Benutzeroberfläche von TigoTago, einem MP3 Metadata Editor.

Wie schon Kid3 beeindruckt auch TigoTago durch sein Design. Die Gestaltung der einzelnen Registerkarten des Programms ist beeindruckend, und die Benutzerführung wirkt flüssig und äußerst funktionell. Dadurch wird die Bearbeitung von MP3s mit TigoTago zu einem Kinderspiel.

Ein weiterer großer Vorteil dieser ästhetisch ansprechenden Benutzeroberfläche ist natürlich die unkomplizierte Bedienung. Anwender, die technisch nicht ganz so versiert sind, werden dankbar für ein solch übersichtliches Programm sein.

Kann man MP3-Metadaten manuell bearbeiten?

Wenn Sie nur schnell ein paar Dateien ändern wollen, lassen sich MP3-Metadaten auch mit Programmen bearbeiten, die Sie vermutlich bereits installiert haben. Sollte Ihnen eines der folgenden Programme zur Verfügung stehen, können Sie damit im Handumdrehen Korrekturen vornehmen.

Groove Music

Die Benutzeroberfläche von Groove Music.

Mit Groove von Microsoft können Benutzer die Metadaten mit ein paar einfachen Klicks bearbeiten. Öffnen Sie zunächst die zu bearbeitende Datei. Es erscheint ein Bild des Interpreten oder des Albumcovers. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieses Bild und wählen Sie die Schaltfläche ‘Bearbeiten’ bzw. ‘Info bearbeiten’. Nun öffnet sich ein Fenster, in dem viele verschiedene Felder bearbeitet werden können.

VLC Media Player

Der VLC Media Player.

Nicht jeder nutzt den VLC Media Player – aber falls Sie einen haben, können Sie ein paar Daten einer MP3-Datei rasch anpassen. Öffnen Sie zunächst die Datei im Player und wählen Sie dann in der oberen Leiste ‘Werkzeuge’ die Option ‘Medieninformation’. Dies öffnet ein Fenster, in dem Sie verschiedene Felder editieren können.

iTunes

Die iTunes-Benutzeroberfläche, Beispiel für einen MP3 Metadata Editor.

Mit iTunes können Sie einige grundlegende Änderungen an den Metadaten einer MP3-Datei vornehmen. Starten Sie zunächst das Programm und öffnen Sie entweder die gewünschte Datei oder markieren Sie sie in Ihrer iTunes-Mediathek. Klicken Sie auf ‘Informationen abrufen’ und nehmen Sie dann die gewünschten Anpassungen an den jeweiligen Einträgen vor.

Abschließende Überlegungen

Das MP3-Format mag zwar etwas aus der Mode gekommen sein, findet aber immer noch viele praktische Einsatzmöglichkeiten. Also denken Sie an diese Programme, für den Fall, dass Sie jemals eine größere Anzahl von Dateien dieses Typs verarbeiten müssen.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert

Casey Schmidt – Content Manager and DAM Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.