Slack Dateispeicher – Mehr Vorteile für Unternehmen

   

Slack hat sich den Ruf erworben, die beliebteste Messaging-Anwendung zu sein. Allerdings verfügt Slack auch über eine weniger beachtete Funktion, die eine Erwähnung verdient: den Dateispeicher. Slack hostet Dateien auf die gleiche Weise wie andere Cloud-Speichersysteme. Wir haben hier einige dynamische Funktionen zusammengestellt, mit denen Ihr Unternehmen den Dateispeicher von Slack sinnvoll nutzen kann.

Vielfältige Freigabemöglichkeiten für Dateien beschleunigen Teamprojekte

Wenn Sie Slack ausschließlich für die Kommunikation und als Dateispeicher Ihres Unternehmens verwenden, profitiert Ihr Unternehmen von den Vorteilen klarer und übersichtlicher Arbeitsabläufe. Grund dafür ist, dass gespeicherte Dateien schnell zwischen den Teammitgliedern ausgetauscht werden können und die Benutzer nicht auf Zweitsoftware zurückgreifen müssen, um ihre Aufgaben zu erledigen. Ein wesentlicher Aspekt der Dateifreigabe in Slack sind die vielfältigen Möglichkeiten, wie die Mitglieder ihre Dateien miteinander teilen können.

Eine Mitarbeiterin sitzt in einem Büro am Tisch und liest.
Laden Sie Dateien aus einer Vielzahl verschiedener Quellen und Laufwerke hoch.

Benutzer können ihre Dateien von ihrem Computer aus hochladen, was für Mitglieder von Vorteil ist, die von zu Hause aus an einigen Projektelementen arbeiten möchten. Sie können auch direkt aus dem Cloud-Speicher einen Link posten. So entstehen übersichtliche Arbeitsprojekte, die wiederum schneller und genauer erledigt werden.

Verbesserte Kommunikation durch Freigabe bestimmter Dateien

Um beim Thema auf dem Laufenden zu bleiben und den Gesprächsfluss maximal auszuschöpfen, können Sie Dateien mit anderen teilen und deren Kerngedanken und Kommentare einfügen. Auf diese Weise verbessert sich die Kommunikation, da die entsprechenden Informationen jeder freigegebenen Datei hinzugefügt werden, was Unklarheiten vorbeugt. Hierdurch wird auch Zeit gespart, da die Nutzer keine Ressourcen aufwenden oder ihre Produktivität opfern müssen, um die freigegebene Datei zu erklären.

Ein Beispiel hierfür ist ein Slack-Kanal, in dem über ein Arbeitsprojekt zum Thema Honig diskutiert wird. Mit dem Wissen, dass es dazu beiträgt, dem Projekt einen Hintergrund zu geben, postet ein Mitglied dort ein Video über Bienen. Damit soll mehr Verständnis für das Thema geschaffen werden, da der Prozess der Honigproduktion mit den Bienen beginnt. Anstatt diese Zusammenhänge und ihre Relevanz zu erklären, beinhaltet der geteilte Anhang alle notwendigen Informationen. Darüber hinaus können ihm noch weitere übersichtliche Erklärungen beigefügt sein.

Eine stehende Mitarbeiterin hält einen Laptop.
Wenn Sie Dateien in Slack teilen, können Teams wichtige Informationen anhängen.

Das Potenzial des Slack Dateispeichers durch Integrationen maximieren

Wird eine Datei in Slack gespeichert, so geschieht dies gewöhnlich mit der Absicht, sie über geeignete Kanäle zu teilen. Allerdings gibt es ein Problem, das diesen Vorgang erschweren kann, nämlich den Mangel an Metadaten im Dateispeicher. Glücklicherweise hat Slack dieses Problem gelöst, indem es eine Integration mit dem Digital Asset Management von Canto anbietet. Das DAM-System synchronisiert sich mit Slack. Somit können gespeicherte Bilder sofort mit anderen Teammitgliedern geteilt werden.

Der wichtigste Vorteil von DAM ist, dass es Metadaten verwendet, mit denen Benutzer nach bestimmten Bildern suchen können. Damit wird der Vorgang des Teilens beschleunigt, so dass Mitglieder Projekte schnell und ohne Verzögerung abschließen können. Je vertrauter die Benutzer mit der Metadatenfunktion sind, desto präziser passen die Bilder und Dateien, die sie mit den Teammitgliedern teilen, wodurch die Genauigkeit der Projekte gesteigert wird.

Der Slack Dateispeicher wird von Unternehmen dann optimal genutzt, wenn die Benutzer die zentralen Funktionen und die Möglichkeiten des Systems verstehen. Schöpfen Sie dieses Potenzial für Ihren Erfolg aus – optimieren Sie die Art und Weise, wie Ihr Unternehmen Slack als Dateispeicher einsetzt.