Die Bedeutung des Rankings für eine Suchmaschine wie Google ist leicht nachvollziehbar. Benutzer finden auf diese Weise die gesuchten Informationen.

Was wäre, wenn ich Ihnen nun verrate, dass es sich bei YouTube ähnlich verhält? Das klingt zunächst seltsam, da es doch eine ganz andere Art von Suchmaschine ist. Dennoch weist es viele der gleichen Eigenschaften auf und bewertet Inhalte so wie Google.

Daher kann man auf bestimmte Weise YouTube-Videos erstellen und organisieren – denn so werden sie auf YouTube besser eingestuft. Bevor wir uns näher mit den wichtigen Tipps befassen, gehen wir kurz darauf ein, wieso das YouTube-Video-Ranking heutzutage so wichtig ist.

Wieso ist das YouTube-Video-Ranking so wichtig?

YouTube ist seit seiner Einführung äußerst beliebt. Es verzeichnet hohe Besucherzahlen und zahlreiche Suchanfragen auf seiner Webseite. Google zieht YouTube-Videos heran, um bestimmte Anfragen der Suchmaschine zu beantworten. Marketingexperten, die ein breiteres Publikum erreichen möchten, können diese Tatsache einfach nicht ignorieren.

Animierte Personen, die um einen großen Laptop herum sitzen.
Das YouTube-Video-Ranking spielt in der heutigen technologischen Landschaft eine sehr viel wichtigere Rolle.

Wenn ein Großteil Ihrer Videos bei vielen Suchanfragen ganz oben erscheint, verbinden Sie sich mit einer riesigen Anzahl von Benutzern. Diese Zahl wird sich voraussichtlich in Zukunft sogar noch erhöhen.

Die Nutzer beginnen, YouTube als neue Anlaufstelle für Informationen und Antworten auf ihre Fragen zu verwenden. Je höher Ihr YouTube-Video-Ranking, desto mehr Besucherverkehr erhalten Sie insgesamt.

Unter diesem Gesichtspunkt zeigen wir hier einige Möglichkeiten auf, wie man sein Ranking verbessern kann.

Weniger bekannte Tipps für das YouTube-Video-Ranking

Ich habe gemerkt, dass durch diese Änderungen in der Arbeitsweise die YouTube-Kanäle wirklich besser ankommen und sich das Ranking für jedes Video in ihrer Mediathek nach oben entwickelt hat. Halten Sie sich vor allem an die Grundlagen, aber befassen Sie sich anschließend auch mit diesen weniger bekannten Methoden für ein besseres Ranking.

Setzen Sie Google als Instrument in Ihrer Recherche ein

Bei der Entwicklung neuer Konzepte für Artikel und Blog-Beiträge verwendet man üblicherweise verschiedene Hilfsmittel, die uns zeigen, welche Suchbegriffe bei Google besonders gefragt sind. Dies ist eine der wichtigsten Praktiken für eine bessere Suchmaschinenoptimierung (SEO). Es ist also sinnvoll, dass wir hinsichtlich YouTube einen vergleichbaren Ansatz wählen und anwenden.

In einem Büro stehen riesige Buchstaben für SEO.
Das Engagement und die richtige Auswahl der Suchbegriffe sind für SEO von entscheidender Bedeutung.

YouTube verfügt nicht über die gleichen Hilfsmittel zur Recherche von Schlagwörtern. Doch reagiert das System auf viele der gleichen Prinzipien ähnlich. Finden wir also hochfrequentierte Suchbegriffe bei Google, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie auch bei YouTube häufig gesucht werden. Versuchen Sie daher, Ihre YouTube-Inhalte auf Basis Ihrer Google-Recherche aufzubauen.

Inhalte sind entscheidend

Fast jeder versteht, wie wichtig das Erstellen von Inhalten ist, die stark frequentierten Suchbegriffen entsprechen. Das ist aber nur der Ausgangspunkt. Es hängt von den von Ihnen erstellten Inhalten ab, wie viel Besucher Sie anziehen und wie hoch das Ranking für diese Suchbegriffe ist.

Es gibt zahlreiche Missverständnisse hinsichtlich der Frage, was als Unternehmensinhalt auf YouTube akzeptabel ist und was nicht. So glauben beispielsweise einige Leute, dass Sie in Ihren Videos nicht für Produkte oder Dienstleistungen werben sollten. Bis zu einem gewissen Grad kann man dieser Sichtweise zustimmen: Wenn Ihr kompletter Kanal eine einzige Dauerwerbesendung für Produkte ist, werden nur wenige Leute den Eindruck bekommen, dass sich ein Abonnement lohnt.

Beachten Sie aber auch, dass Videos zu neuen Produkten und Dienstleistungen einen hohen Wert haben. Werfen Sie zum Beispiel einfach einen Blick auf die YouTube-Seite von Apple. Sie erstellen Videos eigens dafür, um neue Produkte vorzustellen und wurden daher mehr als 7 Millionen Mal aufgerufen.

Mitarbeiter, die um einen Laptop sitzen, auf dem ein Video abgespielt wird.
Ihre Videoinhalte sind der wichtigste Teil in der Gleichung.

Insofern müssen Sie die goldene Mitte zwischen Werbung und halbwegs relevanten Inhalten finden. Vergewissern Sie sich zunächst, dass Sie genau wissen, wie man YouTube-Videos erstellen kann.

Anschließend müssen Ihre Videos für eine längere Zeit angeschaut (und nicht nach 5 Sekunden weggeklickt) werden, damit sie vom Algorithmus ein gutes Ranking erhalten. Außerdem müssen sie viele verschiedene Zuschauer anziehen und bei den Zuschauern gut ankommen.

Recherchieren Sie, welche Inhalte Ihre Zielgruppe ansprechen, und versuchen Sie, mit Ihrer eigenen Note etwas Ähnliches zu kreieren.

Übernehmen Sie die wichtigen Prinzipien für das Ranking in Suchmaschinen und wenden Sie sie auf YouTube an, um weiter oben im Ranking zu erscheinen. Vermutlich haben Sie bereits potenziell beliebte Inhalte erstellt – nun müssen sie nur noch das richtige Publikum erreichen. Mit ein paar Anpassungen können Sie Ihrem Kanal zu mehr Erfolg verhelfen.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.