Wer seine Bilder sicher teilen möchte, muss vorher seine individuellen Anforderungen hinsichtlich der Verarbeitung von Bildmaterial genau unter die Lupe nehmen. Hierzu müssen Sie zuerst die verschiedenen Arten, wie Sie Bilder speichern, in Kategorien einteilen. Anschließend gilt es, ein System auszuwählen, das der jeweiligen Kategorie entspricht. Wir betrachten im Folgenden drei spezielle Programme für jeden Anwendertyp.

Bilder sicher teilen – Lösungen für Unternehmen

Unternehmen jeder Größe, von kleinen über mittlere bis hin zu großen, erfassen und speichern große Mengen an Bildern. Für die sichere Speicherung des Bildmaterials ist ein automatisiertes System erforderlich. Im Bereich der Unternehmensanwendungen hat sich Digital Asset Management ganz klar als Marktführer durchgesetzt, da es Firmen außer in Sicherheitsfragen noch viele weitere Vorteile bietet.

Das Digital Asset Management (DAM)-System von Canto beispielsweise ist eine leistungsfähige und vielseitige Unternehmenssoftware. Es verfügt über eine Reihe von fortschrittlichen Sicherheitsmerkmalen. Eines davon ist, dass für die Verwaltung vertraulicher Bilder AWS verwendet wird. Damit verfügt das System über eine SSL-Verschlüsselung und über ein benutzerdefiniertes Berechtigungssystem. Beides sorgt dafür, dass die auf den Servern gespeicherten Daten vollständig geschützt sind.

Ein Screenshot der Benutzeroberfläche des DAM-Systems von Canto, mit dem man Bilder sicher teilen kann.
Das DAM-System von Canto ist eine leistungsstarke und vielseitige Lösung für Unternehmen.

Die Besonderheit eines DAM-Systems liegt in der umfangreichen Funktionalität. Es ermöglicht nicht nur die Bildverwaltung, sondern beschleunigt auch den Zugriff, unterstützt die Freigabe und gemeinsame Nutzung von Bildern und verbessert die Abrufbarkeit. Selbst Sicherheitsmerkmale wie Wasserzeichen und Urheberrechte lassen sich damit verwalten. Damit ist DAM das optimale System für Unternehmen, die einen sicheren Cloud-Speicher für ihre Bilder und sonstige Mediendateien benötigen.

Indem Sie den für Ihre Anforderungen am besten geeigneten Systemtyp ermitteln, können Sie Ihre Bilder sicher teilen. Bestimmen Sie, welche Art von Bildern Sie freigeben möchten. Wählen Sie dann eine Softwarelösung, deren Leistung die der Konkurrenz übersteigt.

Bilder sicher teilen – Lösungen für Privatanwender

Es kann vorkommen, dass man ein bestimmtes Bild teilen möchte, das aber anschließend nicht weitergegeben werden soll. Außerdem soll die Person, mit der man es teilt, nur einmal aufrufen können. Zum Glück gibt es Programme, die einem die volle Kontrolle über seine freigegebenen Bilder geben. Hier kommt der Onlinedienst Unsee ins Spiel.

Unsee ist ein innovatives browserbasiertes Programm zur Weitergabe von Bildern. Es ähnelt Snapchat, ist aber für die Verwendung auf dem Desktop bzw. Laptop konzipiert. Die Benutzer greifen über einen Webbrowser auf Unsee zu und laden die Bilder hoch, die sie teilen möchten. Sie erhalten dann einen Link, den sie beliebig an andere Personen weitergeben können.

Das freigegebene Bild löscht sich von selbst, nachdem der Empfänger es sich angesehen hat. Auch hat der Benutzer die Möglichkeit, den Ansichtszeitraum bei Bedarf für mehr als einen Abruf zu verlängern. So kann er festlegen, dass das Bild automatisch z.B. nach 10 Minuten, 30 Minuten usw. gelöscht wird.

Ein Screenshot der Benutzeroberfläche des Werkzeugs Unsee, mit dem man Bilder sicher teilen kann.
Das Programm Unsee erschwert die unerlaubte Verwendung vertraulicher Fotos.

Die zweite Sicherheitsebene bei Unsee ist das automatische IP-basierte Wasserzeichen. Immer wenn ein Benutzer ein Bild teilt, wird die IP-Adresse des Empfängers automatisch per Wasserzeichen auf dem entsprechenden Bild hinterlegt. Daher wäre eine Weitergabe des Fotos nicht ratsam – selbst wenn der Empfänger klug genug war, das Bild vor dem Löschen per Screenshot zu sichern. Diese speziellen Sicherheitsmerkmale machen Unsee zu einer sehr interessanten Lösung für das Teilen von Bildern.

Bilder sicher teilen – Lösungen für Profifotografen

Professionelle Fotografen haben hinsichtlich ihrer Bilder besondere Anforderungen, und obwohl auch der Sicherheitsaspekt eine Rolle spielt, gibt es doch wesentlich tiefergehende Faktoren. Berufsfotografen haben Bedarf für eine Plattform, mit denen sie ihre Bilder innerhalb des beruflichen Umfelds teilen können – und die über Funktionen jenseits der bloßen Bereitstellung verfügt. Sie möchten ihre Arbeiten zeigen, aber auch Werbung dafür machen oder sie möglicherweise verkaufen können. Für diese spezielle Zielgruppe wurde SmugMug entwickelt.

SmugMug ist ein sicherer Cloud-Speicherdienst, der Fotografen umfassende Funktionen bietet, wenn sie auf ihre Arbeit aufmerksam machen möchten. Neben der Möglichkeit zur sicheren Bildfreigabe können Sie bei SmugMug ein professionelles Portfolio erstellen, Ihre Bilder verkaufen und für Ihre Arbeiten werben.

Ein Bildschirmfoto der Benutzeroberfläche von SmugMug, eine Anwendung, mit der man Bilder sicher teilen kann.
Die Anwendung SmugMug ist für professionelle Fotografen ideal.

SmugMug zeichnet sich unter anderem auch dadurch aus, dass es ein umfassendes Werkzeug zur Darstellung von Bildern ist. Damit können Fotografen über eine intuitive Benutzeroberfläche problemlos Webseiten und Logos erstellen. Im Endeffekt bietet es mehr als nur Funktionen zur sicheren Freigabe von Bildern und stellt ein umfassendes Komplettpaket für Fotografen zur Bildnutzung dar.

Gewährleisten die Sicherheit Ihrer Fotos, indem Sie zur Bildfreigabe diese sicheren Programme nutzen. Nehmen Sie keine Einschränkungen in Kauf, wenn Sie Ihre Bilder auf eine Weise freigeben möchten, die genau Ihren kreativen Vorstellungen entspricht.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.