Inhaltsverzeichnis
Warum sind Branding-Blogs so wichtig?
Die 11 besten Branding-Blogs für 2021
1. Spartan Branding
2. brandchannel
3. Branding Strategy Insider
4. Motto
5. Canny
6. Glorious Creative
7. The Cult Branding Company
8. The Logo Smith
9. Duct Tape Marketing
10. Sticky Branding
11. Brand Struck
Alternativen zu Branding-Blogs
Inhaltsverzeichnis

Eine der besten Eigenschaften des Menschen ist, dass er sein Wissen gern mit anderen teilt. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man weiß, dass das eigene Wissen einer anderen Person nützlich ist.

Branding-Blogs sind deshalb so nützlich, weil uns darüber Experten in jedem Beitrag an ihren Geheimnissen teilhaben lassen und uns dem Erfolg näher bringen, indem sie ihr Wissen bereitwillig mit uns teilen.

Eine Infografik über den Zeitaufwand für das Lesen von Blogs.

In diesem Artikel habe ich die besten Branding-Blogs zusammengestellt, die sich durch ihre besondere Verbindung zu den Lesern auszeichnen und die wahrscheinlich auch im Jahr 2021 und später noch gute Ratschläge und Erkenntnisse bieten werden.

Warum sind Branding-Blogs so wichtig?

Branding trägt wesentlich zum Unternehmenserfolg bei, da es treue Stammkunden gewinnen kann, die Erfolgschancen im Marketing verbessert und vieles mehr. Branding-Blogs geben den Lesern die Möglichkeit, wichtige Hinweise zu erhalten, wie sie ihr Branding verbessern können.

Der Aufbau einer erfolgreichen Marke erfordert viel harte Arbeit und Fachwissen. Zum Glück gibt es eine große Anzahl von Branding-Blogs, die dieses Know-how zur Verfügung stellen und regelmäßig neue Inhalte produzieren, die mit der Zeit gehen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den Sie beim Lesen von Branding-Blogs im Auge haben sollten: Sie können Ihnen als Anhaltspunkt für die Erstellung Ihres eigenen Blogs dienen. Achten Sie auf Layout, Struktur, Themen und Farbschemata und übernehmen Sie diese gegebenenfalls für Ihren eigenen Blog. Wahrscheinlich gibt es vieles, das Ihnen gefällt und das Sie von ihnen übernehmen können.

Eine Infografik über Branding-Blogs.

Da Sie nun über die Bedeutung und Nützlichkeit eines Branding-Blogs Bescheid wissen, schauen wir uns nun einige der wichtigsten Blogs an, die Sie sich für die Zukunft merken sollten.

Die 11 besten Branding-Blogs für 2021

Ich habe für Sie elf der interessantesten und originellsten Branding-Blogs herausgesucht, von denen ich glaube, dass es sie noch über das Jahr 2021 hinaus geben wird.

1. Spartan Branding

Die Webseite von Spartan.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
Der Spartan Branding-Blog steckt voller nützlicher Themen, wie z.B. die grundlegenden Konzepte des Brandings, Anleitungen und andere nützliche Anregungen, die nicht allzu sehr vom Standard abweichen.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Die visuelle Gestaltung des Blogs ist sehr interessant. Das Navigieren auf der Blog-Hauptseite und das Scrollen durch die einzelnen Artikel ist sehr angenehm. Er verwendet viel Weißraum, was die Augen schont und den Inhalt hervorhebt.
  2. Jeder Artikel ist sehr anschaulich gestaltet und bietet eine Vielzahl von Informationen. Das mag nicht jedermanns Bedürfnissen entsprechen, aber die Ausführlichkeit findet ihre Berechtigung auf dem Markt.
  3. Die Schlichtheit der Themen ist im Vergleich zu anderen Blogs eine schöne Abwechslung, da Spartan sich auf das Wesentliche beschränkt.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:
Der Blog von Spartan Branding veröffentlicht seine Inhalte langsam und beständig, wobei etwa zwei Themen pro Monat behandelt werden. Das ist zwar nicht viel, aber der Fokus liegt auf dem Kontakt mit den Lesern und der Konsistenz der Inhalte. Da sie sich auf die Grundlagen konzentrieren, werden diese Inhalte niemals aus der Mode kommen.

2. brandchannel

Die Webseite von brandchannel.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
Die meisten Leser von brandchannel wollen Einblicke zu bestimmten Marken erhalten und gleichzeitig Neuigkeiten aus der Welt des Brandings erfahren.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Die ‘5 Fragen’-Beiträge helfen den Lesern, spezifische Informationen von Branchenexperten zu erhalten.
  2. Die täglichen ‘Brand Moves’-Beiträge geben Lesern eine einmalige Möglichkeit, neue Erkenntnisse über Marken und Branding zu gewinnen und gleichzeitig über aktuelle Geschehnisse informiert zu bleiben.
  3. Jeder Blog-Beitrag ist sachlich und anschaulich, gespickt mit Details, die den Lesern das Gefühl geben, alle verfügbaren Informationen zu bekommen.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:
Die Artikel bei brandchannel sorgen dafür, dass die Seite stets auf dem neuesten Stand ist, z. B. durch Blogbeiträge, die über neue und interessante Marken berichten. Dies sorgt neben anderen geplanten Inhalten dafür, dass die Leser immer einen Grund haben, vorbeizuschauen.

3. Branding Strategy Insider

Die Webseite von Branding Strategy Insider.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
Branding Strategy Insider ist eine Marke der alten Schule, die in jedem ihrer Artikel neue Ideen präsentiert. Die meisten ihrer Inhalte drehen sich darum, den Lesern zu helfen, mehr Nischenthemen im Bereich der Markenbildung zu verstehen, und sie untermauern ihre Erkenntnisse mit Daten und Statistiken.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Es sind die Markenexperten, die hier Beiträge schreiben, die den Blog von anderen unterscheidet. Man ist immer gespannt, welcher Insider den nächsten Artikel schreiben wird.
  2. Es ist ein sehr professioneller, unternehmensorientierter Blog. Man darf erwarten, dass die Beiträge auf Fragen eingehen, die für den jeweiligen Fachbereich relevant sind.
  3. Die Beiträge sind ausführlich, ohne zu lang oder langatmig zu sein. Dadurch können Leser viele verschiedene Beiträge durchgehen, ohne dass es ihnen zu viel wird.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:
Es gibt viele Branding-Blogs, die von Marketingfachleuten geschrieben werden und solche, die nur über geringe Kenntnisse im Bereich Branding verfügen. Da Branding Strategy Insider sich die Mühe macht, fachkundige Autoren für ihre Blogs zu gewinnen, dürfte es auch im Jahr 2021 und darüber hinaus noch eine Leserschaft für ihre Bloginhalte geben.

4. Motto

Die Webseite von Motto.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
Die Inhalte von Motto sind wirklich außergewöhnlich. Ihre Artikel setzen neue Maßstäbe in Sachen Kreativität und sorgen dafür, dass die Leser immer etwas Neues und Ungewöhnliches lernen.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Dieser Blog ist einfach komplett anders. Das merken Sie sofort, wenn Sie die Seite aufrufen. Die Artikel fühlen sich unverwechselbar an, sowohl vom Thema als auch vom Layout her. Man merkt, dass sich die Autoren viele Gedanken gemacht und Mühe gegeben haben.
  2. Es gibt zahlreiche Referenzen aus der Popkultur, die zum Verständnis der Markenwelt beitragen.
  3. Hat man sich erst einmal in einen Beitrag vertieft, merkt man, dass er so gestaltet ist, dass er einem die wichtigsten Informationen vermittelt, ohne all das Drumherum, das manche Leser überfordern kann.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:
Motto nimmt Bezug auf aktuelle Ereignisse, wodurch sie neue Ideen und Inhalte mit ihren Branding-Ideen verknüpfen können. Andere Blogs können schon mal den Eindruck erwecken, als würden sie die immer gleichen Branding-Themen aus anderen Blogs recyceln.

5. Canny

Die Webseite von Canny.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
Canny bietet Artikel zu Branding, Web-Design, Marketing und Business. In jedem dieser Bereiche gibt es zahlreiche Beiträge, die sehr unterschiedlich sind, sowohl wegen der breiten Autorenschaft als auch wegen der Art, wie sie ihre Ideen so variieren, dass sie immer frisch bleiben.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Aufgrund der Ausgewogenheit zwischen ansprechendem Bildmaterial und Menüführung wirkt das Design des Blogs auf den Leser sehr angenehm.
  2. Zu beachten ist, wie gründlich die Beiträge sind. Andere Blogs bieten in ihren Artikeln oft nicht so viel Inhalt.
  3. Ältere Themen und Beiträge werden ständig aktualisiert, um sicherzustellen, dass die gebotenen Inhalte immer zeitgemäß sind.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:
Canny sollte 2021 und darüber hinaus auf jeden Fall im Auge behalten werden, weil so viele Personen an dem Blog arbeiten. Verschiedene Autoren sorgen dafür, dass der Blog immer topaktuell ist und auch bei neuen Inhalten nicht hinterherhinkt.

6. Glorious Creative

Die Webseite von Glorious Creative.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
Bei Glorious Creative findet man einzigartige Beiträge über Marketing, Design und Branding. Außerdem bietet die Seite originelle Ideen, wie z.B. eine Rubrik ‘Buch des Monats’, die den Lesern neue Bücher aus der Welt des Brandings vorstellt.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Der Blog von Glorious Creative hebt sich durch einige interessante Aspekte von anderen Branding-Blogs ab. Besonders erwähnenswert ist die 12-teilige Serie über Archetypen der Markenpersönlichkeit, die sehr anschaulich aufbereitet ist.
  2. Der Blog ist hervorragend strukturiert, so dass Sie mit einer übersichtlicheren und schlichteren Navigation rechnen können, als Sie vielleicht von einem Blog erwarten würden.
  3. Ein paar der Artikel sind etwas lockerer gehalten und verraten den Lesern etwas über die Menschen, die die jeweiligen Branding-Artikel schreiben.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:
Auch die Pandemie hat Glorious Creative nicht ausgebremst, also darf man davon ausgehen, dass sie auch 2021 und darüber hinaus weiter Beiträge veröffentlichen werden –egal, was noch passiert.

7. The Cult Branding Company

Die Webseite von Cult Branding.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
Der Blog von Cult Branding vermittelt die für Marken erforderlichen Konzepte, mit denen sie einen Kultstatus erreichen können, und bietet zudem einzigartige Einblicke in Themen wie Kultur und Kundenbindung. In der Regel werden Artikel veröffentlicht, die sich mit Performance und einem besseren Verständnis der Kundenbeziehungen befassen. Das schränkt zwar die Themenvielfalt ein, doch sind die entsprechenden Beiträge sehr tiefgründig.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Der Cult Branding-Blog ist einer der wenigen Branding-Blogs, der sich auf nur wenige Themen konzentriert. Andere Blogs bemühen sich, ein möglichst breites Spektrum abzudecken.
  2. Der Blog ist sehr strategiebasiert und konzentriert sich darauf, seinen Lesern zu helfen, ihre Branding-Bemühungen zu optimieren.
  3. Die Texte des Blogs sind gut geschrieben, und enthalten ausreichend Statistiken und Daten, um die bereitgestellten Strategien und Erkenntnisse zu ergänzen.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:

The Cult Branding Company bedient ein Nischenbedürfnis. Es ist unwahrscheinlich, dass die grundlegenden Methoden, die sie ihren Lesern bietet, aus der Marken- und Marketingwelt verschwinden werden, vor allem nicht im Jahr 2021.

8. The Logo Smith

Die Webseite von Logo Smith.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
The Logo Smith behandelt die Design-Aspekte der Branding-Welt und bietet seinen Lesern eine Anlaufstelle, wo sie Neuigkeiten über ihr Metier erfahren können. Außerdem bietet der Blog Informationen über die geschäftliche Seite des Designs, die häufig vernachlässigt wird, insbesondere für alle, die mit visuellen Elementen arbeiten.

Jede Marke, die mit dem Gedanken spielt, ihr Logo oder andere visuelle Elemente zu ändern, kann bei The Logo Smith eine Menge dazulernen.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Der offensichtlichste Unterschied zwischen Logo Smith und anderen Branding-Blogs ist, dass er sehr spezifisch auf die visuellen Elemente im Branding eingeht.
  2. Entsprechend bietet dieser Blog ein visuell ansprechendes Erscheinungsbild.
  3. Im Gegensatz zu anderen Branding-Blogs sind die Bilder in diesem Blog der eigentliche Aufhänger, während der Text nur die Bilder besser in den Fokus rückt.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:
Genauso wie Marketingspezialisten sich Ratschläge für ihre Werbemaßnahmen holen müssen und Autoren Tipps für SEO brauchen, benötigen auch Designer Unterstützung in Sachen Design, insbesondere im Hinblick auf Branding. Deshalb wird The Logo Smith wohl auch im Jahr 2021 und darüber hinaus noch eine Rolle spielen.

9. Duct Tape Marketing

Die Webseite von Duct Tape Marketing.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
Der Blog von Duct Tape Marketing zielt darauf ab, kleine Unternehmen bei ihrem Branding zu unterstützen. Obwohl Duct Tape den Schwerpunkt auf Branding für kleine Unternehmen legt, behandelt der Blog ein breites Spektrum an Themen, von Marketing bis hin zu SEO-Strategien. Es gibt sogar ein wöchentliches Update, damit die Leser einen Überblick über neue Hilfsmittel und Strategien haben, die ihnen weiterhelfen könnten.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Etwas, das ich bei keinen anderen Branding-Blogs gesehen habe, ist die Rubrik ‘Weekend Favs’ –eine Zusammenfassung der wichtigsten neuen Erkenntnisse jeder Woche.
  2. Der Blog selbst ist überschaubar gehalten, sowohl inhaltlich als auch im Layout. Er wendet sich an ein breites Publikum, mit Beiträgen aus über 20 verschiedenen Kategorien.
  3. Die nützlichen Inhalte sind es, die Duct Tape letztlich auszeichnen. Man nimmt zwar stets an, dass ein Branding-Blog hilfreichen Content bietet, doch stimmt das nicht immer. Dieser Blog aber erklärt in seinen vielen Beiträgen die Dinge im Detail.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:
Der Blog unterstützt seine Leser dabei, Strategien zu entwickeln und neue Hilfsmittel und Ideen zu verstehen. Der Blog von Duct Tape Marketing wird wahrscheinlich nicht so bald in der Versenkung verschwinden, denn er liefert Informationen über all die neuen Werkzeuge, die wir zukünftig noch entdecken werden.

10. Sticky Branding

Die Webseite von Sticky Branding.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
Die Inhalte von Sticky Branding kommen ohne überflüssigen Schnickschnack, Popups oder Clickbait aus. Der Blog ist außerdem hochaktuell und bleibt einem bestimmten Stil treu. Konkret sollen die Inhalte den Lesern helfen, ihre eigenen Branding-Prozesse zu verbessern. Themen wie Markenstrategien und -kommunikation werden sehr ausführlich behandelt.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Insgesamt stechen vor allem das Gesamtlayout und die Struktur des Blogs hervor, da er sehr übersichtlich und nützlich ist. Wer ein bestimmtes Thema sucht, kann über ein Dropdown-Menü die gewünschten Artikel herausfiltern. Im Vergleich zu anderen Branding-Blogs ist Sticky Branding in Sachen visuelles Layout definitiv der Sieger.
  2. Die Beiträge stammen von einer Handvoll regelmäßiger Autoren. Das kann man sowohl positiv als auch negativ sehen, aber für die meisten dürfte es positiv sein, da man sich so mit ein paar bestimmten Personen vertraut machen kann.
  3. Die Schlichtheit dieses Blogs liegt nicht in der Komplexität der Themen, sondern darin, wie leicht man einen neuen Beitrag finden und lesen kann.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:
Es scheint nichts zu geben, was Sticky Branding davon abhalten könnte, neue Inhalte zu veröffentlichen. Gerade, wenn es so aussieht, als ob es für Blogs schwierig wäre, weiterhin Beiträge zu verfassen, scheint Sticky Branding sogar noch Vollgas zu geben und neue Inhalte zu veröffentlichen. Deshalb darf man getrost davon ausgehen, dass es Sticky Branding auch noch nach 2021 geben wird, und sie weitermachen werden wie bisher.

11. Brand Struck

Die Webseite von Brand Struck.

Welche Inhalte Sie von diesem Blog erwarten können:
Brand Struck ermöglicht es der Leserschaft, unterschiedliche Inhalte mithilfe einer durchsuchbaren Datenbank zu finden. Der Blog stellt sicher, dass die Leser über neue Konzepte im Branding und Trends in der Community informiert werden. Außerdem vermittelt er nützliche und einzigartige Branding-Strategien.

3 herausragende Merkmale des Blogs:

  1. Brand Struck ist seinen Mitbewerbern einen Schritt voraus, wenn es darum geht, die Bedeutung von Daten für das Branding zu veranschaulichen.
  2. Der Stil der einzelnen Artikel ist einheitlich, trotzdem ist jeder Artikel erfrischend und originell.
  3. Jeder Beitrag erzählt eine faszinierende Geschichte, während er gleichzeitig auf der Seite nützliche Statistiken bereithält, die anderen Branding-Blogs oft fehlen.

Warum dieser Blog auch nach 2021 noch von Bedeutung sein wird:
Man kann zwar unmöglich vorhersagen, welche Trends sich 2021 halten, aber man kann sich relativ sicher sein, dass datenorientiertes Branding ein Dauerbrenner bleibt. Die datenbetonten Beiträge im Blog von Brand Struck machen ihn für 2021 und darüber hinaus zu einer guten Anlaufstelle.

Die genannten Beispiele bieten Ihnen eine solide Auswahl an Branding-Blogs, die Sie 2021 lesen sollten. Vielleicht haben Sie aber auch einfach genug von Blogs und wollen ein anderes Medium ausprobieren? Dann empfehlen wir Ihnen ein paar Alternativen, die Ihnen möglicherweise mehr zusagen.

Alternativen zu Branding-Blogs

Über Branding-Blogs können Sie eine Menge nützlicher Infos beziehen, vor allem über die oben genannten. Aber jeder Mensch verarbeitet Informationen unterschiedlich. Vielleicht ist ein Blog für Sie individuell nicht die beste Methode, um sich neues Wissen anzueignen. Dann empfehlen sich alternative Bezugsquellen für Wissen rund um das Thema Branding. Zwei nennenswerte Ansätze möchte ich hier vorstellen.

Branding-Podcasts

Die erste Alternative zu Blogs sind Branding-Podcasts, die Sie sich anhören können. Viele Blogs bieten ihre Inhalte auch in Form von Podcasts an. Sollte Ihnen Audio als Lernmethode mehr zusagen, sind Podcasts ideal für Sie.

Ein Mann erstellt einen Podcast.

Werfen Sie unbedingt auch einen Blick auf meine Liste für die besten Branding-Podcasts.

Vorteile von Podcasts gegenüber traditionellen Branding-Blogs

Das erste, was bei Podcasts zu beachten ist, ist dass sie praktisch sind. In vielerlei Hinsicht bietet ein Podcast mehr Bequemlichkeit als ein geschriebener Blog, denn die Hörer können ihn vielfältig und vor allem unterwegs hören. Schließlich könnte man einen Blog ja nicht beim Autofahren lesen.

Jemand verwendet ein Autoradio.

Podcasts machen es den Zuhörern zudem möglich, sich auf eine ganz andere Art und Weise zu informieren und unterhalten zu lassen. So bleiben die Informationen oft besser im Langzeitgedächtnis haften. Natürlich kann das ein ganz normaler Blog auch leisten, aber Podcasts bieten ein ganz anderes Nutzungserlebnis.

Der größte Vorteil besteht aber darin, dass ein paar der besten Branding-Experten möglicherweise keinen traditionellen Blog betreiben. Ihre Inhalte sind dann möglicherweise nur als Podcasts verfügbar.

Nachteile von Podcasts

Bei Podcasts werden die neuen Inhalte nicht so schnell und bequem präsentiert wie in einem klassischen Blog. Z.B. könnte der Moderator ein neues Thema kurz umreißen wollen, um etwas über das eigentliche Thema zu sagen. Bei einem Blog könnte man hier direkt auf einen Link klicken, um mehr über das Unterthema zu erfahren. Auch ohne Links könnten Sie das Thema separat nachschlagen, bevor Sie weiter lesen. Bei Podcasts gibt es keine Hyperlinks.

Das Wort 'Hyperlink' wird aus einer Gruppe von Bausteinen gebildet.

Und schließlich sind Podcasts eingeschränkt, weil man bestimmte Hardware und Möglichkeiten braucht. Man kann einen Gedanken viel leichter aufschreiben als ihn in einem Podcast aufzunehmen, denn das erfordert eine aufwändige technische Ausstattung, vor allem wenn man eine gute Tonqualität erreichen will.

Webinare und Videos

Es ist eine Tatsache, dass nicht jeder, der uns etwas zum Thema Branding beibringen kann, auch einen Blog betreibt. Deshalb lohnt es sich, auch online nach aufgezeichneten einschlägigen Webinaren und Videos zu suchen. Diese lassen sich zum Glück leicht auf YouTube und anderen Plattformen finden, die entweder kostenlos nutzbar oder leicht zugänglich sind.

Ein Mann mit einem Laptop.

TED-Talks sind eine beliebte Form für Videos zum Thema Branding. Diese findet man direkt auf der Webseite von TED oder auf deren YouTube-Kanal. Das Beste an Webinaren und Videos ist, dass sie in der Regel gut verfügbar sind, da die dahinter stehenden Marken sie der Öffentlichkeit nicht vorenthalten wollen. Versuchen Sie es, wenn Sie nach einer alternativen Informationsquelle zur Markenbildung suchen.

Abschließende Gedanken

Branding-Blogs sind 2021 wichtiger denn je, da das Medium sowohl qualitativ als auch quantitativ an Bedeutung gewonnen hat. Allein die Tatsache, dass Sie die Beiträge einiger der führenden Köpfe der Branche kostenlos lesen können, ist ein wahrer Gewinn, den Sie sich nicht entgehen lassen dürfen.

Nehmen Sie sich die Zeit und besuchen Sie die oben genannten Empfehlungen, um herauszufinden, welche Blogs Ihr Interesse wecken. Wahrscheinlich entdecken Sie nützliche Informationen und aufschlussreiche Einblicke in alle wichtigen Branding-Momente des Jahres 2021. Viel Glück!

Weitere Informationen zum Thema Branding finden Sie in unserem ausführlichen Leitfaden zur Markenbildung.

picture of cory schmidt

Cory Schmidt – Head of Marketing | Canto

Cory ist Head of Marketing bei Canto. Mit seiner langjährigen Erfahrung hilft er Marketingexperten, Themen wie Markenmanagement, Bedarfsgenerierung und Digital Asset Management besser zu verstehen.

Der komplette Branding Guide auch als E-Book!

image

Alles zum Thema Markenbildung in Cantos umfassendem Leitfaden.