Das EPS-Bildformat – der adaptive, skalierbare Dateityp

Verfasst am von

Das EPS-Bildformat stellt für Benutzer einen neuen Ansatz im Umgang mit Logos, Druck und Bilderkauf dar. Da Unternehmen auch in Zukunft ihre Marke auf Webseiten bewerben, bleibt EPS das Dateiformat der Wahl für alle verwendeten Bilder. Dies liegt vor allem an seinen Möglichkeiten zur Größenanpassung und zur individuellen Anpassung. Hier erfahren Sie, wie die Vorteile von .eps einer Vielzahl von Anwendern zugute kommen.

Wofür steht EPS und wie öffnet man diese Dateien

EPS ist eine Abkürzung und steht für gekapseltes Postscript (engl. ‚encapsulated postscript‘). Das Bilddateiformat bietet mittels Vorschau oder Beschreibung einen Einblick in die Bilddatei. Es handelt sich um Bilddateien mit hoher Anpassungsfähigkeit, die sowohl Text als auch Grafiken enthalten können. Die am häufigsten genutzte Eigenschaft von EPS-Dateien ist ihre Fähigkeit, sich mühelos in der Größe ändern zu können. Viele Bilder, die im EPS-Format gekauft werden, sind dafür gedacht, in der Größe verändert und auf verschiedene Weise manipuliert zu werden.

Das EPS-Bildformat lässt sich sowohl unter Windows als auch auf dem Mac-Betriebssystem öffnen, was es zu einer vielseitigen Bilddatei für die Anwender macht. Das gängigste Programm zum Öffnen ist der Adobe Reader. Es gibt allerdings noch eine ganze Reihe weiterer herunterladbarer Programme, mit denen man Bilddateien im Format .eps öffnen kann.

Eine Frau arbeitet für ein Grafikdesign-Projekt mit dem EPS-Bildformat.
Das EPS-Bildformat ist ein äußerst flexibler Dateityp.

Vorteile des EPS-Bildformats

Eine .eps ist eine vektorbasierte Bilddatei. Vektorbilder sind mathematisch aufgebaut, wobei jedes Bild mit Hilfe spezifischer Daten erstellt wird. Jede EPS-Grafik wird unter Verwendung präziser Koordinaten erstellt, um die Parameter des Bildes zu definieren. Damit ist das EPS-Bildformat ideal für Markenelemente wie Bilder, Logos und Printwerbung geeignet.

Das stärkste Argument für den Einsatz von .eps ergibt sich aus Druckprojekten mit digitalen Vorlagen, bei denen erhebliche Größenänderungen erforderlich sind. Beispielsweise könnte ein Kunde eine kleine EPS-Datei an eine Werbeagentur senden mit der Bitte, das Bild auf ein großes Schild zu drucken.

Aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit ist der Dateityp .eps für Unternehmen eine gute Wahl. Die meisten Unternehmen erstellen ihre Webseiten mit Bildern, die sie aus dem Internet gekauft haben, meist handelt es sich dabei um Stockfotos. Doch wollen sie das Bild meist nicht im Originalzustand verwenden, also bedarf es einiger Anpassungen. Aus diesem Grund benötigen sie EPS. Dank des Dateiformats können sie das Bild in ihre Webseite integrieren und es den Idealvorstellungen ihrer Marke entsprechend anpassen.

Ein junger Mann arbeitet für ein Designprojekt mit dem EPS-Bildformat.
Das EPS-Bildformat eignet sich ideal für Markenlogos, da es unkomplizierte Größenänderungen ermöglicht.

So konvertiert man EPS-Dateien

Das Dateiformat EPS ist bereits etwas älter. Obwohl man EPS-Dateien auch konvertieren kann, bleibt es doch eine Tatsache, dass der Dateityp sich den technologischen Veränderungen nicht optimal angepasst hat. Ein wichtiger Aspekt bei .eps ist die Frage, wie vertraut Ihre Mitarbeiter mit diesem Bilddateityp sind. Sofern Sie nicht vorhaben, eine ganze Abteilung dazu zu bringen, den Umgang mit einem neuen Bilddateiformat zu erlernen, stehen Ihnen noch viele weitere Möglichkeiten zur Verfügung.

Eine Konvertierung steht teilweise im Widerspruch zu den Gründen, aus denen Sie EPS-Dateien überhaupt erst verwenden. Dennoch bietet das Format einen Mehrwert für eine Vielzahl von Projekten.

Haben Sie sich jedoch erst einmal für eine Konvertierung entschieden, stehen Ihnen softwaretechnisch eine ganze Reihe von Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. So kann der standardmäßige EPS-Viewer den Dateityp in die meisten standardmäßigen Bildformate umwandeln, wie z. B. JPG, PNG und GIF. Die gängigsten Programme für eine Konvertierung stammen aus dem Hause Adobe, dessen Illustrator-Software das EPS-Format problemlos umwandelt.

Richtig angewendet, kann das EPS-Bildformat die komplette Markenidentität Ihres Unternehmens stärken. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Unternehmen alle Möglichkeiten ausschöpft, diesen leistungsstarken Vektorbildtyp mit maximalem Wirkungsgrad zu nutzen.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.