Das Audio-Dateiformat FLAC steht für eine leistungsfähige Option zum Speichern von Audiodaten ohne Qualitätsverlust, ohne dass dafür zusätzlicher Festplattenspeicher benötigt wird. In unserer Übersicht finden Sie alles Wissenswerte über das FLAC-Audioformat.

Was ist eine FLAC-Audiodatei?

Die Abkürzung FLAC steht für ‘Free Lossless Audio Codec’, also ein freier verlustfreier Audio-Codec. Dateien im FLAC-Audioformat haben aufgrund der Komprimierung eine kleinere und besser handhabbare Größe als die Originaldatei. Allerdings ist diese Kompression verlustfrei, d.h. die Datei büßt während der Größenreduzierung nichts von ihrer Klangqualität ein.

Eine verlustfreie Kompression ist mit dem Zusammenlegen einer großen Decke vergleichbar, damit man sie passend in einer Schublade unterbringen kann. Bei anderen Kompressionsarten würden Teile der Decke abgeschnitten werden, dass sie am Ende die richtige Größe hat. Bei der verlustfreien Methode wird sie einfach so weit gefaltet, bis sie klein genug ist. So hat am Ende die gefaltete Decke nichts von ihrer Qualität verloren – sie kann trotzdem zu ihrer ursprünglichen Größe aufgefaltet werden.

So öffnen Sie Dateien im FLAC-Audioformat

FLAC ist nicht der am leichtesten zugängliche der verfügbaren Audio-Dateitypen. Zum Glück gibt es aber einige hochwertige Drittanbieter-Programme, mit denen auch Windows- und Mac-Benutzer das FLAC-Dateiformat öffnen können. Eine solche Anwendung ist der VLC Media Player. Er öffnet .flac-Dateien sowie viele andere gängige Dateiformate. Wenn Sie VLC erst einmal ausprobieren, werden Sie ihn wahrscheinlich statt Ihres aktuellen Mediaplayers verwenden.

Ein Mobiltelefon, das Kopfhörer trägt, auf dem sich auch Dateien um FLAC-Audioformat abspielen lassen.
Die VLC Media Player-Software eignet sich ideal zum Öffnen von Dateien im FLAC-Audioformat.

So konvertieren Sie Dateien aus dem FLAC-Audioformat

Zum Konvertieren von .flac-Dateien gibt es mehrere Möglichkeiten. Am einfachsten ist es, eine browserbasierte Konvertierung zu verwenden. Das gute daran: Sie müssen keine Software herunterladen und installieren, um eine neue Anwendung zu nutzen. Möchten Sie viele Dateien aus dem FLAC-Audioformat konvertieren, empfiehlt sich das Herunterladen eines Konverters. Einer unserer Favoriten ist der FlacSquisher. Er wandelt .flac-Dateien in alle möglichen verschiedenen Audio-Dateiformate um.

Für wen ist das FLAC-Audioformat geeignet?

Für Benutzer, die eine große Anzahl an sensiblen, audioformatierten Dateien verarbeiten, empfiehlt sich FLAC als Audio-Dateiformat – insbesondere wenn diese Dateien weitergegeben oder hochgeladen werden sollen. Eine .flac-Datei belegt auf einer Festplatte nur etwa sechzig Prozent der ursprünglichen Dateigröße. Dadurch werden die Freigabe und der Upload in die Cloud einfacher. Auch die Empfänger der Dateien dürften das nützlich finden.

Eine digitale Darstellung von Schallwellen, wie sie auch in Dateien im FLAC-Audioformat vorkommen.
Wenn Sie Audiodateien in die Cloud hochladen möchten, ist das FLAC-Audioformat eine ausgezeichnete Wahl.

Welche Anwender kommen für das Dateiformat .flac in Frage? Zunächst empfiehlt sich FLAC für alle, die professionelle Aufnahmen machen. Ein Musiker, der Studioaufnahmen macht, würde seine Audiodaten wahrscheinlich nicht in einer MP3-Datei speichern wollen, bei der die Kompression für Qualitätsverluste sorgen würde. Mit FLAC ließe sich die Datei komprimieren, ohne die ursprüngliche Qualität zu beeinträchtigen. Auch Freunde guten Klangs – insbesondere Musikliebhaber – sind aus demselben Grund mit dem FLAC-Audioformat bestens beraten.

Wenn Sie einer Möglichkeit suchen, wie Sie Speicherplatz sparen, Audiodateien schnell freigeben und die Klangqualität beibehalten können, dann ist .flac der richtige Dateityp für Ihre Anforderungen.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.