Audio-Dateitypen – die 5 gebäuchlichsten Formate

   

Jedes Audio-Dateiformat hat seine Vor- und Nachteile. Indem Sie sich über diese Eigenschaften informieren, können Sie für bestimmte Aufgaben oder Situationen die jeweils beste Variante wählen. Wir betrachten im Folgenden fünf gebräuchliche Audio-Dateitypen, ihre jeweiligen Besonderheiten und die Unterschiede zueinander.

Audio-Dateiformat .m4a

M4A ist die Dateierweiterung für ein mpeg-4 Audioformat. Es handelt sich hierbei um eine komprimierte Audiodatei, die aufgrund gestiegener Qualitätsanforderungen infolge der Nutzung von Cloud-Speicher und größeren Festplatten in modernen Computern Anwendung findet. Software für Musikdownloads wie beispielsweise Apple iTunes verwenden wegen der geringeren Dateigröße und besserer Audioqualität anstelle von .mp3 das .m4a-Format. Die Nachteile dieses Dateiformats liegen in der Kompatibilität: Da ein Großteil der Software das .m4a-Format nicht erkennt, eignet es sich insgesamt nur für eine bestimmte Sorte Anwender.

Ein junger Geschäftsmann hört in einem Büro mit Kopfhörern eine Audiodatei auf einem Laptop an.
Das Audio-Dateiformat m4a sind komprimierte Audiodateien, wie sie von Apple iTunes verwendet werden.

Audio-Dateiformat .flac

FLAC steht für Free Lossless Audio Codec. Die komprimierte Audiodatei hat eine geringere Dateigröße als die Originaldatei. Der entscheidende Vorteil des .flac-Formats ist, dass der Codec verlustfrei komprimiert. Damit wird Speicherplatz eingespart, wodurch die Datei sich einfacher freigeben lässt, dabei jedoch die Klangqualität des Originals beibehält. Die Datei entspricht ziemlich genau 60% der Größe der Ausgangsdatei. Damit spart sie sowohl Speicherplatz als auch Zeit beim Up- oder Download.

Audio-Dateiformat .mp3

Die bekannte Erweiterung MP3 wird für das Mpeg Audio Layer 3 Dateiformat verwendet. Wichtigste Eigenschaft von .mp3-Dateien ist die Kompression, durch die wertvoller Speicherplatz eingespart wird, jedoch die Qualität der originalen Klangquelle nahezu verlustfrei beibehalten wird. Aufgrund der Kompression wird .mp3 häufig für die Musikwiedergabe auf mobilen Geräten verwendet, insbesondere auf dem Apple iPod. Das Format bleibt auch aktuell in der digitalen Landschaft relevant, da es mit nahezu allen Geräten kompatibel ist, die Musik wiedergeben können.

Eine junge Frau macht sich Notizen, während sie einer Audiodatei zuhört.
MP3 bleibt auch weiterhin ein Favorit unter den modernen Audiodateiformaten, da es hohe Qualität bei geringem Speicheraufwand liefert.

Audio-Dateiformat .mp4

Das MP4-Dateiformat wird oft fälschlicherweise als eine Weiterentwicklung der .mp3 verstanden. Beide ähneln sich aber lediglich in ihrer Bezeichnung. Eine .mp4-Mediendatei kann Audio, aber auch Video und weitere Medieninhalte speichern. Die MP4 speichert Daten in der Datei, keinen Code. Dies ist eine Besonderheit, die es zu berücksichtigen gilt, denn .mp4-Dateien benötigen verschiedene Codecs, um den Code synthetisch zu implementieren. Erst dann kann die Datei gelesen werden.

Audio-Dateiformat .wav

Die Dateierweiterung WAV findet sich bei Dateien im Waveform Audio Format. Die Waveform-Daten sind eine Abbildung von Lautstärke und Klang in bestimmten Teilen der .wav-Datei. Sich dann man sich am besten bildlich vorstellen, indem man an Wellen im Meer denkt. Ist die Welle hoch, befindet sich an diesem Punkt das meiste Wasser. Bei einer .wav-Datei entspricht dieser Punkt dem größten Potenzial für Lautstärke und Klang. Die abgebildeten Wellenformen sind dort am höchsten, wo die Datei laute Töne enthält. In der Regel sind .wav-Dateien nicht komprimiert, doch ist dies keine Standarderfordernis des Formats.

Indem Sie Ihr Verständnis für die Kompromisse zwischen den verschiedenen Audio-Dateitypen vertiefen, können Sie Ihre Audiomedienbibliotheken optimieren. Ein fundiertes Wissen über die Vorteile und Funktionsweise jedes Dateiformats wird die Effizienz Ihrer Bemühungen verstärken.

Das Digital Asset Management von Canto speichert und organisiert Audiodateien und weitere Medien. Beginnen Sie Ihre Bildungsreise in das Thema jetzt gleich und laden Sie sich dieses kostenlose E-Book herunter:

Screenshot eines E-Book-Deckblatts.