Markenidentität definiert – So entwickeln Sie effektive Markenbotschaften

Verfasst am von

Die Markenidentität steht im Mittelpunkt der Bemühungen Ihres Unternehmens, ein Erscheinungsbild zu schaffen, das den Verbrauchern eine Botschaft vermittelt. Um die Identität Ihrer Marke optimal zu entwickeln, ist es wichtig, dass Sie die Besonderheiten effektiver Markenführung verstehen. Ihre ideale Identität schaffen Sie, indem Sie bestimmen, in welcher Weise Ihr Unternehmen von den Konsumenten wahrgenommen werden möchte. Die folgende Anleitung enthält Schritte, die Ihnen dabei helfen sollen, die Identität Ihrer Marke zu entwickeln.

Was ist Markenidentität?

Markenidentität bezeichnet, wie ein Unternehmen von den Verbrauchern wahrgenommen oder erlebt wird. Es ist die Art und Weise, wie ein Unternehmen seine Marke konstruiert – vom Logo, über Farbschemata, Schriftarten und Uniformen. Das dahinterstehende Ziel ist, bei den Verbrauchern positive Empfindungen hervorzurufen.

Die Markenidentität unterscheidet sich vom Markenimage. Am einfachsten kann man die beiden unterscheiden, wenn man sie mit einer Sportmannschaft vergleicht, die einerseits trainiert und andererseits in einem echten Match spielt. Im Training werden alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um im eigentlichen Match erfolgreich zu sein – das entspricht der Markenidentität.

Das Markenimage wiederum zeigt, wie die Mannschaft sich im eigentlichen Spiel schlägt. Die Zuschauer (also die Verbraucher), die das Spiel verfolgen, erkennen, wie gut oder schlecht die Mannschaft spielt. Was auch immer die Mannschaft dabei im Training als Vorbereitung auf das Spiel gemacht hat, ist für die Fans letztlich unerheblich. Aus der tatsächlichen Leistung ergibt sich das Bild in den Augen der Fans – das Markenimage.

Ein Schriftzug mit dem Wort 'Marke', der Grundlage für eine Markenidentität.
Die Markenidentität ist elementar für die Beziehung zu den Kunden.

So bauen Sie die Identität Ihrer Marke auf

Die erste Maßnahme bei der Schaffung einer Identität für Ihre Marke ist die Bestimmung, welche Art von Botschaft Sie vermitteln möchten. Anschließend müssen Sie Ihr Unternehmen auf der Grundlage dieser Prinzipien gestalten, um hinsichtlich der Markenidentität das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Sie müssen sich vergegenwärtigen, in welcher Weise sich die Markenidentität in das Markenimage überträgt. Hierzu ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, die Mitarbeiter eines Einzelhandelsunternehmens würden als Teil ihrer Berufskleidung standardmäßig Flip-Flops tragen. Selbst wenn die Markenidentität dieses Unternehmens um das Kernthema ‚Entspannung‘ herum konstruiert wurde, ihr Markenimage dürfte anhand einer solchen Praxis wohl eher unprofessionell anmuten und darunter leiden.

Ein weiterer Aspekt der Markenidentität betrifft die visuellen Darstellungen. Dies umfasst nicht nur das Markenlogo, sondern auch die in Newslettern oder auf Internetseiten verwendeten Schriftarten. Die Wahrung der visuellen Verbundenheit ist Bestandteil der Markenkonsistenz. Sie bezieht sich auf die Art und Weise, wie sich animierte Darstellungen verhalten oder wie das Farbschema abgestimmt ist. Die konsistente Darstellung der visuellen Elemente Ihrer Marke ist bei der Schaffung einer erfolgreichen Markenidentität bereits die halbe Miete.

Zwei Mitarbeiter arbeiten an einem Logo als Teil der Markenidentität.
Konsistenz ist ein großer Teil der Identität einer Marke.

Effektive Pflege Ihrer Markenidentität

Ein häufig vernachlässigter Arbeitsschritt bei der Entwicklung der Markenidentität ist die Pflege. Sie umfasst die Korrektur von Punkten, die nicht funktionieren, sowie die Änderung von Faktoren, die der Identität Ihrer Marke schaden. Teil der Pflegephase ist daher die Festigung des Status quo. Stärken Sie eine positive Markenidentität, indem Sie Kampagnen mit Designs durchführen, die schon früher erfolgreich waren.

Sollte Ihre Markenidentität bei den Kunden in Misskredit geraten, muss sie evaluiert und angepasst werden. Die Änderung eines Markenlogos kann kostspielig sein und Sie können dabei Kunden verlieren – doch könnte Sie noch viel teurer zu stehen kommen, wenn Sie untätig zuschauen. Rechnen Sie damit, dass Sie ab und an deutliche Umgestaltungen bei Farben, Schriftarten oder Webseiten-Designs vornehmen müssen, um sich dynamisch zu entwickeln.

Die Markenidentität ist, was Sie daraus machen. Hinsichtlich der Identität einer Marke spielen äußere Einflüsse nur eine untergeordnete Rolle. Die tatsächlichen Vorsätze und Konzepte Ihres Unternehmens sind hierfür ausschlaggebend. Bedenken Sie das, wenn Sie sich vergegenwärtigen, dass Sie die Kontrolle über die Identität Ihrer Marke haben. Entwickeln Sie ein tiefgreifendes Verständnis für die Werte Ihres Unternehmens, um Ihre Markenidentität effektiv entwickeln zu können.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.