Inhaltsverzeichnis
1. Erfolgreiche Marken beherrschen die Kunst der Kommunikation
2. Erfolgreiche Marken stechen deutlich aus der Masse hervor
3. Erfolgreiche Marken setzen ganz auf Konsistenz
4. Erfolgreiche Marken verstehen ihr Image
5. Erfolgreiche Marken gedeihen dank Authentizität
1. Apple
2. Taco Bell
3. Nike
4. Amazon
5. IKEA
6. Microsoft
7. Toyota
Inhaltsverzeichnis

Erfolgreiche Marken sind deshalb so erfolgreich, weil sie Dinge tun, die für andere scheinbar nicht von Interesse sind oder die sie nicht tun können.

Zum Glück sind diese Aktivitäten keine Geheimnisse, die in einem Tresor weggeschlossen sind – vielmehr kann man sie deutlich wahrnehmen.

Ein großer sicherer Tresorraum aus Stahl.

Vielleicht kann man diese Unternehmen nicht in allen Einzelheiten nachahmen, aber wenn Sie verstehen, was erfolgreiche Marken tun, erhöhen Sie damit Ihre Erfolgsaussichten.

Dieser Leitfaden erläutert Ihnen die fünf Maßnahmen erfolgreicher Marken und stellt Ihnen sieben Erfolgsbeispiele vor. Fangen wir an!

5 Maßnahmen erfolgreicher Marken

Die folgenden fünf Punkte gehören unbestreitbar zu den Dingen, die alle erfolgreichen Marken tun. Daher sollten Sie diese Maßnahmen adaptieren, um die Effektivität Ihrer eigenen Marke zu erhöhen.

1. Erfolgreiche Marken beherrschen die Kunst der Kommunikation

Eine gute Kommunikation ist genauso anregend wie eine Tasse schwarzen Kaffees, und genauso schwer ist es, danach einzuschlafen.” – Anne Morrow Lindbergh

Dass erfolgreiche Marken in allen Bereichen der Kommunikation gedeihen, dürfte niemanden überraschen. Allerdings ist es nicht immer einfach, in diesem Bereich Anpassungen vorzunehmen.

Eine Infografik über Kunden und Kommunikation.

Zum Glück können Sie mit ein paar einfachen Strategien den richtigen Weg einschlagen und die Beziehungen zu Ihren Kunden verbessern.

Bevor Sie sich nun aber an die Verbesserung Ihrer Markenkommunikation machen können, müssen Sie einige grundlegende Kriterien hinsichtlich zukünftiger Mitteilungen und des zu verwendenden Tonfalls festlegen.

Die folgenden Punkte sollen Ihnen dabei helfen, bewährte Leitlinien aufzustellen, auf die Sie sich beziehen können:

  • Erstellen Sie eine Markenpersönlichkeit. Jede Form der Kommunikation mit Kunden wird wesentlich einfacher und erfolgreicher, wenn sie Ihre Marke als eine Persönlichkeit mit menschlichen Eigenschaften wahrnehmen. Definieren Sie, wie die Kunden sich Ihre Marke vorstellen sollen, und setzen Sie da an.
  • Verstehen Sie Ihren Markt. Wenn Sie Ihre Zielgruppe nicht wirklich kennen, wird es in der Kommunikation zwischen Ihnen und Ihren Kunden viele Diskrepanzen geben. Finden Sie heraus, wer sie sind, was sie wünschen und was sie brauchen, und entwickeln Sie dann Ihre eigene Stimme.
  • Erstellen Sie Markenideale. Wenn Sie sich auf Ihre Markenideale berufen können, spielt das bei der Kommunikation eine entscheidende Rolle. Sie dienen als Leitfaden für alle Dialoge.

Wenn Sie sich diese Grundsätze zunutze machen, können Sie ein Konzept für Ihre Markenkommunikation entwerfen. Halten Sie sich für eine erfolgreiche Umsetzung an diese Prinzipien.

Erhöhen Sie Ihre Reichweite

Will man die Kommunikation souverän handhaben, gehört es auch dazu, die Anzahl der Gespräche zu erhöhen, die man führen kann. Überlegen Sie sich daher, wo Ihre Zielgruppen ihre Zeit verbringen könnten.

Begegnen Sie ihnen, wann und wo sie es wünschen? Treffen sie Sie auf den gleichen Social Media-Plattformen an, die sie benutzen?

Eine Person nutzt auf einem Smartphone soziale Medien.

Weiteres Gesprächspotential

Untersuchen Sie die Art und Weise, in der Sie auf Kunden reagieren, um festzustellen, ob Sie die Unterhaltungen weiter voranbringen können.

Verwenden Sie automatische Antworten nach dem immer gleichen Schema? Falls ja, überlegen Sie sich, wie Sie das Gespräch ausbauen können, anstatt den Kunden nur für einen kurzen Augenblick ohne tiefere Bedeutung zu involvieren.

Seien Sie transparent

Nicht zuletzt zeichnen sich erfolgreiche Marken in ihrer Kommunikation durch Markentransparenz aus. Wenn Sie Gespräche mit offenen Vorsätzen beginnen, wird alles reibungslos ablaufen.

Außerdem wird es die Kunden dazu bewegen, auch weiterhin mit Ihnen zu arbeiten und mit Ihnen zu kommunizieren.

2. Erfolgreiche Marken stechen deutlich aus der Masse hervor

Sie müssen bestimmen wer Sie sind und festlegen, was zu Ihrer Marke gehört und was nicht. Alles andere ist nur jede Menge Lärm.” – Geoffrey Zakarian

Auf dem Markt gibt es jederzeit zahlreiche Produkte und Dienstleistungen, die nahezu identisch sind. Die meisten Menschen könnten den Unterschied zwischen dem einen oder anderen Produkt nicht erkennen, wenn nicht die Marke auf dem Etikett stünde.

Eine violette Blume in einem Feld gelb blühender Pflanzen.

Was gute Marken also erfolgreich macht, ist die Art und Weise, wie gut sie sich als Ganzes von der Konkurrenz abheben.

Je besser Ihnen eine Markendifferenzierung gelingt, desto größer ist die Chance, Kunden zu gewinnen und zu halten.

Sicherlich birgt es einige Vorzüge, sich gegen Trends zu stellen, unkonventionelle Wege zu gehen und Risiken einzugehen. Marken, die das regelmäßig machen, heben sich letztlich von der Konkurrenz ab.

3. Erfolgreiche Marken setzen ganz auf Konsistenz

Konsistenz ist das wahre Fundament des Vertrauens. Entweder Sie halten Ihre Versprechen oder machen Sie erst gar keine.
– Roy T. Bennett

Im Rahmen des Branding ist Konsistenz eine merkwürdige Sache. Nur allzu oft wird das Konzept zugunsten neuer und aufsehenerregender Branchentricks vernachlässigt.

Eine Infografik zur Markenkonsistenz.

Tatsächlich ist es die Markenkonsistenz, die für den Erfolg von Marken sorgt und sie in guten wie schlechten Zeiten ganz oben hält.

Bedeutet das nun, dass Sie keine Änderungen mehr durchführen dürfen, z.B. Aktualisierungen oder Rebrandings? Nein, natürlich nicht! Aber Sie müssen die Konsistenz der zahlreichen Markenelemente unbedingt gewährleisten.

Erfolgreiche Marken arbeiten mit Hingabe an ihrer Konsistenz, indem sie sicherstellen, dass Elemente wie Markenwerte in der Kommunikation nicht aus der Bahn geraten und visuelle Elemente nicht von einem Marketingprojekt zum nächsten plötzlich anders aussehen.

Engagieren Sie sich genauso stark für Konsistenz, damit auch Sie zu einer erfolgreichen Marke werden.

4. Erfolgreiche Marken verstehen ihr Image

Eine Marke ist nicht länger das, was wir dem Verbraucher sagen – es ist das, was die Verbraucher einander von ihr erzählen.” – Scott Cook

Die besten Marken sind sich ihres Markenimages bewusst und arbeiten hart daran, es positiv zu beeinflussen.

Der größte Indikator dafür, wie erfolgreich unser Image ist, bleibt selbstverständlich die Markenidentität. Erfolgreiche Marken wissen das und entwickeln den einen Aspekt, um den anderen zu beeinflussen.

Mehrfarbige Buchstaben, die das Wort 'Markenidentität' ergeben.

Nach dem Aufbau ihres Images sind die erfolgreichsten Marken diejenigen, die es auch wirklich begreifen. Zu wissen, wie Kunden Sie sehen, ist der Schlüssel zu allen zukünftigen Kampagnen.

Überlegen Sie, auf welche Weise Ihre Zielgruppe Ihre Marke betrachtet, und passen Sie sich entsprechend an.

5. Erfolgreiche Marken gedeihen dank Authentizität

Im Buch der Weisheit ist Ehrlichkeit das erste Kapitel.” –Thomas Jefferson

Wir sehen es immer wieder – Marken mit minderwertigen Produkten und Dienstleistungen, die größere Marken ausstechen und überdauern. Ein solches Muster darf man an dieser Stelle nicht ignorieren.

Dieses Muster ist natürlich eine direkte Folge von Marken, die in allen ihren Anstrengungen echt und authentisch sind. Mehr denn je sind erfolgreiche Marken offen und ehrlich, und ihre Informationen sind für jeden zugänglich.

Eine Infografik zum Thema Authentizität.

Das bedeutet nicht, dass jede Marke ein offenes Buch sein muss. Doch je schmuddeliger eine Marke wirkt, desto mehr distanzieren sich die Kunden von dem jeweiligen Unternehmen. Wenn Sie diese Entwicklung vermeiden wollen, müssen Sie nach Markenauthentizität streben.

Nun kennen Sie die fünf wichtigen Maßnahmen, an die sich erfolgreiche Marken halten. Werfen wir nun einen Blick auf sieben Beispiele für erfolgreiche und tolle Marken und erörtern wir, weshalb sie so erfolgreich sind.

7 Beispiele erfolgreicher Marken

Das wichtigste Investment, das Sie in Ihrem Unternehmen tätigen können, ist Ihre Marke.” – Steve Forbes

The following seven examples show great brands and attempt to give insight into why each has elevated itself to be a great brand.

Die folgenden sieben Beispiele bekannter Marken sollen einen Einblick darin geben, warum jede von ihnen es aus eigener Kraft geschafft hat, so erfolgreich zu sein.

1. Apple

Wann immer ich über Apple spreche und sie als tolle Marke bezeichne, weise ich gern auf die Art und Weise hin, wie sich ihre Produkte gegenseitig unterstützen.

Die Verantwortlichen bei Apple haben herausgefunden, wie man auf praktische Art und Weise für einander ergänzende Produkte wirbt (Cross-Promotion). So ist beispielsweise die Apple Watch ein Accessoire für das iPhone, was den Kauf eines von beiden leichter rechtfertigt, wenn man bereits das andere Produkt hat.

Diese Art von Branding zieht Kunden in eine ganze Welt voller Apple-Technologien hinein.

Zusammengestellte Apple-Produkte.

Darüber hinaus bieten Apple Stores ein universelle Kundenerlebnis und haben ein einzigartiges, offenes Gesamtkonzept, bei dem alles sichtbar ist.

Die wichtigsten Erkenntnisse: Wer eine Nischengruppe anspricht, hat deshalb nicht zwangsläufig weniger Kunden. Apple zielt mit seinem Marketing auf eine bestimmte Kundengruppe ab, erhöht aber trotzdem seine Reichweite.

2. Taco Bell

Taco Bell schafft etwas, von dem andere Marken nur träumen können: Sie erfinden ihre Logos, Slogans und Designs immer wieder neu, und zwar immer mit einem neuen Konzept, das jedes Mal aufzugehen scheint.

Ganz gleich, ob sie einen Slogan ändern oder die Inneneinrichtung ihrer Restaurants erneuern, Taco Bell schafft es immer, seiner Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein und setzt so Maßstäbe, denen die anderen folgen müssen.

Vor allem begeistert Taco Bell seine Kunden mit Kunsthandwerk und anderen Lifestyle-Hobbys, sowohl auf Produktverpackungen als auch an den Wänden ihrer Restaurants.

Das Logo von Taco Bell.

Das macht sie nicht nur zu einem tollen Ort zum Essen, sondern auch zu einem Anziehungspunkt für alle, die sich für Kunst und Kultur interessieren.

Betrachten Sie, wie Taco Bell sein thematisches Branding nutzt, um mit seinen Kunden auf einer höheren Ebene in Kontakt zu treten, um bei Ihren eigenen Marketingkampagnen ähnlich erfolgreich zu sein.

Die wichtigsten Erkenntnisse: Taco Bell zeigt, dass Veränderungen und Innovationen häufig vorkommen können, wenn man sie richtig angeht. Finden Sie neue Möglichkeiten, sich mit Ihrer eigenen Marke abzuheben.

3. Nike

Obwohl Nike ein Produkt hat, das nie wirklich größeren Veränderungen unterworfen ist (Sportbekleidung), ist das Unternehmen über die Jahre hinweg einer der wichtigsten Anbieter geblieben, indem es seine Marke mittels Marketingkampagnen mit einzigartigen Konzepten und Bildern versieht.

Beispielsweise hatte die Verwendung der Silhouette des NBA-Stars Michael Jordan einen enormen Einfluss auf die Welt der Logos – und das ikonische Element wird auch heute noch verwendet, obwohl Jordan sich schon vor Jahrzehnten aus dem aktiven Sport zurückgezogen hat.

Der Slogan von Nike auf einer Leuchtreklame.

Die Produkte von Nike sind an und für sich nichts Außergewöhnliches. Aber die Marke, die dahinter steht, hat durch kalkulierte Risiken und originelle Marketingkampagnen den Produkten eine tiefere Bedeutungsebene verliehen.

Ihre Konzepte scheinen sich positiv auf das Publikum auszurichten, was auf lange Sicht den Unterschied ausmacht.

Die wichtigsten Erkenntnisse: Nike hat erkannt, dass sie nur eine Möglichkeit hatten, um sich in ihrer Branche abzuheben – durch riskante Marketingtechniken und die Bindung an relevante Persönlichkeiten. Versuchen Sie, für sich Möglichkeiten für eine vergleichbare Distanzierung zu finden.

4. Amazon

Amazon ist ein Beispiel für eine Marke, die etwas aufgreift, was alle anderen bereits machen, und es für die Kunden effizienter und bequemer macht.

Infolgedessen sind sie durch reine Effektivität zu einer bedeutenden Marke geworden. Wann immer sie eine neue Dienstleistung übernehmen, wird sie zum Branchenstandard entwickelt, und häufig kann die Konkurrenz nicht mithalten.

Ein Gebäude von Amazon.

Wann immer möglich, denken Sie an das Geschäftsmodell von Amazon, und versuchen Sie, es selbst anzuwenden. Wenn man die Möglichkeit hat, seine Konkurrenz auszustechen, warum sollte man es dann nicht tun, anstatt ihnen einfach nur nachzueifern?

Die wichtigsten Erkenntnisse: Der Wettbewerb erfordert manchmal eine gewisse Entschlossenheit. Bedeutende Marken gehen solche Herausforderungen oft sehr direkt an.

5. IKEA

Für die Art Produkte, die IKEA verkauft, wird viel zu viel darüber geredet. Wieso erhält eine Möbelmarke so viel Aufmerksamkeit und so viel Mundpropaganda?

Die Antwort liegt in der Art und Weise, wie IKEA sich als Marke darstellt, und dabei völlig anders sein will als andere Möbelgeschäfte.

Die Fassade eines IKEA-Gebäudes.

Der wahrscheinlich ausschlaggebendste Faktor ist ihr Markenerlebnis, das immer dann gegeben ist, wenn jemand ein neues Produkt von IKEA kauft und es zusammensetzt.

Wenn Sie unter allen erfolgreichen Marken eine nennen müssten, die sämtliche Konventionen der von vertriebenen Produkte hinter sich lässt, dann wäre IKEA die richtige Antwort.

Die wichtigsten Erkenntnisse: Es geht wirklich nicht darum, welche Produkte oder Dienstleistungen Sie anzubieten haben. Bemühen Sie sich um mehr!

6. Microsoft

Microsoft ist eine erfolgreiche Marke, weil sie ihre Marketingbemühungen auf die richtigen Zielgruppen ausgerichtet hat.

Nun ist Microsoft eindeutig ein direkter Konkurrent von Apple, die wir bereits erwähnt haben. Es muss also einen Grund dafür geben, dass beide trotz ähnlicher Dienstleistungen so erfolgreich sind.

Ein Gebäude mit dem Symbol von Microsoft.

Microsoft beschloss, dass es wichtiger ist, für jedermann verfügbare und nutzbare Dienste anzubieten, anstatt nur für eine bestimmte Gruppe.

Diese Art von Verpflichtung war riskant. Trotzdem ist die Marke genau deswegen für so viele Millionen Menschen die praktische Wahl.

Die wichtigsten Erkenntnisse: Es ist nicht immer notwendig, mit unserer Konkurrenz um genau die gleiche Kundschaft zu kämpfen. Das kann zwar vorkommen, aber unser Branding kann sich auf neue Märkte konzentrieren.

7. Toyota

Toyota ist eine Automobilmarke, die weltweit immer weiter wächst, ungeachtet der sich entwickelnden Konkurrenz. Was macht sie also zu einer so erfolgreichen Marke?

Man könnte ohne weiteres auf die Qualität ihrer Produkte sowie auf deren Erschwinglichkeit hinweisen, doch bieten viele ihrer Konkurrenten vergleichbare Erzeugnisse an.

Das Logo von Toyota auf dem Dach einer Arena.

Was Toyota stattdessen zu einer bedeutenden Marke macht, ist die Tatsache, dass sich die Marke Toyota als familienfreundlich darstellt, wodurch Ihre Marke automatisch als die sicherste Lösung erscheint (was ist schließlich sicherer als ein Familienauto).

Die wichtigsten Erkenntnisse: Ich verweise gerne auf Toyota, wenn ich erklären möchte, warum sich einige Marken von anderen abheben. Natürlich produzieren sie zuverlässige Fahrzeuge, doch ist ihr Erfolg vielmehr dadurch zu erklären, wie sie sich als Marke darstellen.

Ihr Weg zum Erfolg beginnt hier

Erfolgreiche Marken sind nicht nur deshalb so bedeutend, weil sie Erfolg haben, sondern auch, weil sie andere Marken zu eigener Größe inspirieren und beeinflussen können.

Da Sie nun wissen, welche Dinge andere tolle Marken tun, ist es an der Zeit, dass Sie zu eigener Größe finden.

Wenn Sie mehr über das Thema Branding erfahren möchten, lesen Sie doch einmal unseren umfassenden Leitfaden zur Markenbildung.

picture of cory schmidt

Cory Schmidt – Head of Marketing | Canto

Cory ist Head of Marketing bei Canto. Mit seiner langjährigen Erfahrung hilft er Marketingexperten, Themen wie Markenmanagement, Bedarfsgenerierung und Digital Asset Management besser zu verstehen.

Der komplette Branding Guide auch als E-Book!

image

Alles zum Thema Markenbildung in Cantos umfassendem Leitfaden.