Inhaltsverzeichnis
Was ist eine PSD?
Was ist eine PNG?
So können Sie PSD in PNG konvertieren
Gründe für eine Konvertierung
Inhaltsverzeichnis

PSD-Dateien sind komplexe Bilddateien mit vielen interessanten Eigenschaften, weshalb sie bei bestimmten Nutzergruppen sehr beliebt sind. Leider ist das aber ein zweischneidiges Schwert, denn der Dateityp ist nicht gerade leicht zugänglich. In solchen Fällen können Sie PSD in PNG konvertieren. Dieser Leitfaden soll Ihnen dabei helfen.

Was ist eine PSD?

Das PSD-Bildformat ist das standardmäßige Dateiformat für Adobe Photoshop-Dateien; die Abkürzung PSD steht für Photoshop Document. PSD-Dateien sind speziell, da sie oft mehrere verschiedene Bestandteile enthalten, z. B. mehrere Bilder. Typischerweise werden PSD-Dateien für die Bearbeitung von Grafiken genutzt.

Was ist eine PNG?

Das PNG-Bildformat ist ein einfaches, gängiges Rasterbildformat. Rasterbilder setzen ein Bild aus einer Vielzahl von Bildpunkten zusammen, die jeweils einen bestimmten Bereich abdecken. PNG-Dateien sind verlustfrei, d. h., wenn sie komprimiert werden, behalten sie ihre Auflösung bei. Daher kann eine PNG-Datei von einer großen auf eine kleine Größe skaliert werden und dennoch genau die gleiche Bildqualität aufweisen.

Das Dateisymbol für das PNG-Bildformat.
PNG-Dateien sind Rasterbilder.

So können Sie PSD in PNG konvertieren

Die Umwandlung ist auf vielerlei Weise möglich, die wir hier alle behandeln werden.

Die erste Methode betrifft Benutzer von Adobe Photoshop. Öffnen Sie in Photoshop die gewünschte PSD-Datei, die Sie konvertieren möchten. Wählen Sie dann ‘Datei’ und ‘Speichern unter’. Im nun angezeigten Fenster wählen Sie aus den Optionen ‘PNG’ aus. Wählen Sie den Speicherort für die Datei auf Ihrem Computer und klicken Sie auf ‘Ok’. Ihre PSD-Datei liegt nun im PNG-Format vor.

Sofern Sie Photoshop nicht nutzen können, können Sie die Konvertierung auf zwei Arten durchführen. Die erste Möglichkeit ist ein browserbasiertes System. Diese Variante ist ideal für Anwender mit schnellem Internetzugang, die nur wenige Dateien umwandeln möchten. Außerdem eignet sie sich für jeden, der nur begrenzten Festplattenspeicher zur Verfügung hat.

Sie brauchen lediglich einen für Sie geeigneten Konverter zu finden und können dann Ihre Dateien dort hoch- und runterladen. Ich empfehle Zamzar aufgrund der einfachen Handhabung und der schnellen Übertragungsgeschwindigkeiten.

Die letzte Option eignet sich für Benutzer mit viel Festplattenspeicherplatz, die aber nur eingeschränkten oder gar keinen Internetzugang haben. Es handelt sich um ein installiertes Konvertierungsprogramm, das Sie ohne Internetzugang verwenden können. Das ist ideal für Anwender, die viele Dateien auf einmal konvertieren möchten. Wegen seiner unkomplizierten Benutzeroberfläche empfehle ich dafür Reaconverter.

Ein rasender Geschwindigkeitsmesser.
Eine Konvertierung ermöglicht schnellere Weitergabe.

Gründe für eine Konvertierung

PNG-Dateien sind, wie bereits erwähnt, verlustfrei komprimiert. Daher behält jede PSD-Datei, die in ein PNG konvertiert wird, ihre hohe Auflösung bei, auch wenn sie in der Größe verändert wird. PSD-Dateien enthalten häufig verschiedene Elemente wie Zeichnungen, Diagramme und andere Bildarten. Sie eignen sich daher gut für die Umwandlung in das PNG-Format.

Die Konvertierung ist auch deshalb sinnvoll, weil das PSD-Format im Vergleich zum PNG-Format schwerer zugänglich ist. Wollen Sie z. B. eine PSD-Datei an einen Kunden senden (oder er ihnen), können sich Probleme ergeben, wenn der Empfänger kein Photoshop hat. PNG-Dateien dagegen lassen sich deutlich unkomplizierter mit verschiedenen Programmen öffnen.

Manchmal sind die Eigenschaften des PSD-Bildformats zu speziell für den durchschnittlichen Benutzer, der nicht über Programme wie Photoshop verfügt. Wenn Sie also PSD-Dateien weitergeben wollen, diese aber in einem zugänglichen Format vorliegen sollen, müssen Sie wissen, wie Sie PSD in PNG konvertieren können.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert

Casey Schmidt – Content Manager and DAM Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.