Inhaltsverzeichnis
Was ist ein Brand Styleguide?
11 brillante Beispiele für Brand Styleguides
1. Tesla
2. Chess.com
3. Twitter
4. Alienware
5. Cisco
6. Mozilla Firefox
7. Netflix
8. Mailchimp
9. Airbnb
10. Apple
11. Foursquare
Inhaltsverzeichnis

Immer mehr Marken erkennen die Vorteile von Brand Styleguides, wodurch der Bedarf an genauen und komplexen Richtlinien steigt. Angesichts der Vielfalt an Aspekten ist es jedoch schwierig zu entscheiden, wo man anfangen soll. Am einfachsten erstellt man einen Brand Styleguide, indem man sich an klaren Beispielen orientiert, die als Inspiration und strukturelle Anleitung dienen.

Eine Vorlage auf einer Webseite.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen elf Beispiele der nützlichsten verfügbaren Brand Styleguides vor. Jedes wurde aufgrund seiner besonderen Eigenschaften als herausragendes Beispiel ausgewählt.

Was ist ein Brand Styleguide?

Ein Brand Styleguide ist ein Dokument, das die korrekten Vorgaben für sämtliche Branding-Elemente wie Themen, Logos, Farbschemata und Sprache im Detail aufführt. Es enthält spezifische Anweisungen und Beispiele, anhand derer die Mitarbeiter die Richtlinien des Unternehmens leicht einhalten können.

Design

Die meisten Styleguides beschreiben, welche Schriftarten zu verwenden sind. Diese sind in der Regel für verschiedene Projekte und Plattformen unterschiedlich.

Eine Farbschablone neben einem Notizbuch.

Brand Styleguides legen dar, welche Farbschemata verwendet werden und welche Farbvarianten für zukünftige Projekte und Kampagnen möglich sind.

Grammatik und Sprache

Für jede Marke gelten bestimmte Regeln hinsichtlich des grammatikalischen Ausdrucks, die in ihrem jeweiligen Styleguide aufgeführt sind. Sie beziehen sich auch auf den Sprachstil, die Wortwahl und den Tonfall, die bei den Inhalten zu verwenden sind.

Nun wissen Sie, was ein Brand Styleguide ist. Sehen wir uns jetzt ein paar nützliche Beispiele an.

11 brillante Beispiele für Brand Styleguides

Die folgenden elf Brand Styleguides habe ich ausgewählt, weil sie sich durch ihre besondere Beschaffenheit auszeichnen.

1. Tesla

Der Tesla Styleguide.

Die Tesla Styleguide-Vorlage.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
Tesla hat als Marke das Potenzial, die Welt entscheidend zu verändern. Ihr Brand Styleguide konzentriert sich hauptsächlich darauf, bei jeder Kampagne die korrekten visuellen Elemente zu verwenden. Der Großteil ihres Guides bezieht sich auf Logos, Schriftarten und Farben, aber es wird auch kurz auf Sprache, Uniform/Kleidung und Merchandise eingegangen.

Was ihn so speziell macht:
Was in diesem Styleguide besonders hervorsticht, sind seine Komplexität und das Spektrum an visuellen Elementen, das er behandelt. Die meisten Styleguides haben einen recht umfangreichen Abschnitt zu Grafiken, aber Tesla übertrifft alles und berücksichtigt sämtliche denkbaren Eigenschaften und Positionen ihres Logos.

2. Chess.com

Das Logo von Chess.com.

Die Navigation der Benutzeroberfläche von chess.com.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
Chess.com hat es sich zum Ziel gesetzt, das Interesse der Menschen am Schach zu verändern. Ihr Styleguide legt den Schwerpunkt auf das Spielerlebnis der Kunden/Nutzer und gewährleistet, dass das jeweils richtige Spielformat im entsprechenden Abschnitt ihres Spielbereichs platziert wird. Dadurch weiß jeder zu jeder Zeit, dass er sich auf der Webseite am richtigen Ort befindet.

Was ihn so speziell macht:
Das ist einer der ersten Styleguides, die mir untergekommen sind, der die Markenelemente und -ressourcen nicht nur hinsichtlich der richtigen visuellen Gestaltung ausführlich beschreibt, sondern auch darauf achtet, dass die Nutzer die notwendigen Informationen über eine Produktvariante innerhalb einer Nischenbranche erhalten.

3. Twitter

Rechtliche Richtlinien von Twitter.

Schriftarten von Twitter.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
Twitter ermöglicht es den Leuten, effizient miteinander zu kommunizieren und den Aktivitäten von Personen zu folgen, wie es sonst nicht in dieser Form möglich wäre. Twitters Guide befasst sich vor allem mit den Restriktionen, die das Unternehmen für die Verwendung seiner Logos und sonstigen Markenelemente vorsieht. Dadurch soll natürlich sichergestellt werden, dass die Markendarstellung nicht missbraucht wird. Zudem enthält er viele hilfreiche Einzelheiten bezüglich der Logos und anderer visueller Elemente.

Was ihn so speziell macht:
Der Brand Styleguide von Twitter überlässt hinsichtlich der Branding-Elemente nichts dem Zufall. Dies wird durch die umfassenden Begleittexte und Anweisungen neben den verschiedenen Logos und Farbschemata deutlich. Dazu kommt noch eine vollständige Auflistung der einzelnen Schritte, sodass die Benutzer alles richtig umsetzen können.

4. Alienware

Die Alienware Styleguide-Vorlage.

Anweisungen für den Alienware Styleguide.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
Die Computersysteme von Alienware zeichnen sich durch eine besondere Note bei jedem Produkt aus. Ihr Styleguide beschreibt detailliert die verschiedenen Musiken/Klänge, Layouts und Animationen. Die Anleitung enthält detailgenaue Beschreibungen der einzelnen Elemente und gibt bei Bedarf auch Beispiele (Animationen, Videos usw.).

Was ihn so speziell macht:
Der Styleguide von Alienware ist fast schon eine Meisterleistung für sich selbst, denn er ist eines der stilvollsten, einzigartigsten und schönsten digitalen Druckerzeugnisse, die es gibt. Das gesamte Layout und Farbschema wirken einladend und vermitteln jedem Leser eine grundlegende Vorstellung davon, was die Marke Alienware ausmacht.

5. Cisco

Der Brand Styleguide von Cisco.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
Cisco ist im Bereich der digitalen Sicherheitslösungen führend. Ihr Guide liefert nicht nur Hinweise zum richtigen Umgang mit ihren Branding-Elementen, sondern vermittelt auch, wie die Marke Cisco in Bezug auf Werte und Ideale zu behandeln ist.

Was ihn so speziell macht:
Der Brand Styleguide von Cisco erzählt Seite für Seite eine Geschichte, wobei das kreative Layout interaktiv, informativ und unterhaltsam ist. Das Unternehmen hat sich klar dafür entschieden, dass ein klassischer Styleguide seinen Zielen und Vorstellungen von der Führung einer Marke nicht gerecht werden würde.

6. Mozilla Firefox

Der Styleguide für Mozilla Firefox.

Der Brand Styleguide von Firefox.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
Firefox ist ein Webbrowser, der stetig weiterentwickelt wird und sich rühmt, seine Funktionen immer auf dem neuesten Stand zu halten. Der Styleguide legt den Schwerpunkt auf die Beschreibung der speziellen Dienstleistungen, Ideale und Persönlichkeit der Marke.

Was ihn so speziell macht:
Außer der schönen Farbgebung dieses Guides ist meiner Meinung nach die unkomplizierte Orientierung seine Stärke. Zwar sind die meisten Richtlinien nicht allzu umfangreich, aber trotzdem kann es mitunter schwierig sein, sich darin zurechtzufinden. Mozillas Styleguide stellt sicher, dass die Benutzer die gesuchten Themen sofort finden können.

7. Netflix

Eine Anleitung erklärt das Netflix-Logo.

Das Netflix-Logo auf einer Anleitung.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
Netflix ist ein Spitzenreiter im Bereich des Streamings von Unterhaltungsmedien. Ihr Guide sorgt dafür, dass man keine Fehler macht, indem er ausführlich erklärt, was man tun und was man in Bezug auf ihre Markenelemente vermeiden sollte.

Was ihn so speziell macht:
Die Angaben sind äußerst spezifisch, so als ob Netflix jede erdenkliche Situation berücksichtigt, in der ein Branding-Element unsachgemäß verwendet oder falsch platziert werden könnte. Diese Detailgenauigkeit hat etwas Beruhigendes, denn höchstwahrscheinlich wird niemand im Unklaren darüber sein, wie ein bestimmtes Element zu handhaben ist.

8. Mailchimp

Der Mailchimp Styleguide.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
Mailchimp widmet sich der Bereitstellung von hilfreicher Software für E-Mail-Marketing für alle Arten von Marken. Ihr Styleguide behandelt hauptsächlich die verschiedenen Stile hinsichtlich des Schreibens sowie der zu verwendenden Ausdrucksweise, des Tons und der Formulierung. Das schließt auch mit ein, wie man verschiedene Kategorien von Inhalten schreibt.

Was ihn so speziell macht:
Mailchimp gibt genaue Anweisungen für das Schreiben, aber was es besonders auszeichnet, ist die Einbindung von verschiedenen Zielen und Idealen im Leitfaden. Bei vielen Marken findet man das nicht, und durch diese Einbeziehung erhalten die Benutzer einen Leitfaden für alle zukünftigen Projekte.

9. Airbnb

Die Schriftart von Airbnb.

Der Brand Styleguide von Airbnb.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
Airbnb möchte dem Urlaub eine neue Bedeutung geben. Der Styleguide von Airbnb ist extrem technisch ausgerichtet und bietet ausführliche Details für jedes spezifische Element oder jede Situation, die während einer Kampagne auftreten kann.

Was ihn so speziell macht:
Airbnb hat mit seinem Styleguide einen anderen Ansatz gewählt, indem es ihn fast wie eine Geschichte oder ein sprachlich intensives technisches Handbuch behandelt. Zwar enthält er Anweisungen, aber diese sind im Vergleich zu den vielen eingestreuten Einzelheiten in den einzelnen Absätzen minimal.

10. Apple

Der Brand Styleguide von Apple.

Anweisungen für Apple Ladengeschäfte.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
In Sachen technologischer Fortschritt setzt Apple neue Maßstäbe. Ihre Styleguides sind sehr umfangreich, was dadurch gelöst wird, dass sie in verschiedene Abschnitte unterteilt sind, die spezifisch auf das jeweilige Thema zugeschnitten sind. So gibt es beispielsweise einen separaten Styleguide sowohl für digitale visuelle Elemente als auch für die Erfordernisse von Ladengeschäften.

Was ihn so speziell macht:
Nicht nur sind die Guides sehr lang, sondern zeichnen sich vor allem durch die Abbildungen für jedes mögliche Problem aus. Damit sich jeder über die Bedeutung eines bestimmten Textes im Klaren ist, hat Apple die einzelnen Abschnitte mit sehr anschaulichen und aussagekräftigen Fotos unterlegt.

11. Foursquare

Der Styleguide für das Logo von Foursquare.

Eine Anleitung zur korrekten Verwendung des Logos.

Der Schwerpunkt dieses Styleguides:
Foursquare ist führend im Bereich der geografischen Datenpflege. Ihr Styleguide ist sehr visuell und beschreibt detailliert, wie man visuelle Elemente wie Logos verwenden soll.

Was ihn so speziell macht:
Die Schlichtheit dieses Guides finde ich am bemerkenswertesten. Foursquare ist es gelungen, alle relevanten Informationen in leicht verständlicher Form darzustellen, wobei jede Seite dem Leser die jeweils benötigten Angaben ohne zusätzliches Beiwerk präsentiert.

Abschließende Überlegungen

Nun haben Sie eine gute Vorstellung davon, welche Styleguides bei anderen Marken funktionieren. Jetzt sollten Sie sich überlegen, wie Sie sich auf Ihre individuelle Weise davon abheben können.

Möglicherweise können Sie diese Beispiele als Ausgangspunkt für etwas wirklich Originelles nutzen.

Für weitere Anregungen zum Thema Branding lesen Sie doch auch meinen ausführlichen Leitfaden zur Markenbildung.

picture of cory schmidt

Cory Schmidt – Head of Marketing | Canto

Cory ist Head of Marketing bei Canto. Mit seiner langjährigen Erfahrung hilft er Marketingexperten, Themen wie Markenmanagement, Bedarfsgenerierung und Digital Asset Management besser zu verstehen.

Der komplette Branding Guide auch als E-Book!

image

Alles zum Thema Markenbildung in Cantos umfassendem Leitfaden.