Wenn Sie sich einen Cloud-Speicheranbieter aussuchen, ist es wichtig, dass Sie sich die Beweggründe hinter Ihrer Entscheidung vergegenwärtigen. Dieser Artikel erläutert ausführlich, wieso diese fünf Anbieter für Cloud-Speicherlösungen besser auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind als andere Systeme.

pCloud

pCloud ist vor allem für seine umfangreichen Sicherheitsfunktionen bekannt. Der Sicherheitsgedanke ist der wesentliche Faktor, weswegen sich pCloud auch weiterhin erfolgreich in der Gruppe der führenden Anbieter von Cloud-Speicherlösungen behaupten kann. Die Software verfügt über eine tief greifende Ordner-Verschlüsselung und einen hochgradigen Passwortschutz. Obwohl das Thema Sicherheit den zentralen Aspekt dieser Anwendung ausmacht, verfügt sie über zahlreiche weitere Funktionen, mit denen sie sich als Top-Anbieter qualifiziert.

pCloud entlastet Unternehmen, da für die Nutzung des Service keine zusätzliche IT-Schulung erforderlich ist. Die benutzerfreundliche Software aktualisiert fortlaufend ihre Funktionen, ohne dass sich keine Ausfallzeiten für das Unternehmen ergeben. Das System bietet sogar herausragende mobile Zugänglichkeit und eine dynamische Dateiverwaltung.

Canto DAM

Das Digital Asset Management von Canto überzeugt nach wie vor als Cloud-Speicheranbieter aufgrund seiner umfassenden Funktionen zur Medienspeicherung, Nutzung von Metadaten und seiner unternehmensorientierten Systemarchitektur. Das DAM-System unterstützt die Teammitglieder dabei, schnell nach gespeicherten Elementen in einer zentralen Datenbank in der Cloud zu suchen. DAM organisiert große Datenmengen und Dateien für Unternehmen.

Deckblatt eines E-Books: eine elegante Dame sitzt in einem Raum mit einem Elefanten, der im Hintergrund die Möbel zerstört.

Digital Asset Management verfügt über ein hohes Maß an Sicherheit, was sich daraus ergibt, dass das System mit AWS implementiert ist. Da es außerdem über ein System für automatische Wasserzeichen verfügt, haben Unternehmen die Möglichkeit, sich und ihre Dateien besser vor Urheberrechtsverletzungen zu schützen. Wenn Sie über einen großen Bestand an Mediendateien verfügen, die Sie professionell sortieren möchten, ist ein DAM-System die ideale Lösung.

Google Drive

Im Bereich der Cloud-Speicheranbieter ist Google Drive ein fester Bestandteil, was auf seine Benutzerfreundlichkeit und sein Potenzial zur Zusammenarbeit zurückzuführen ist. Mit Drive können die Teams unterschiedliche Dateien schnell über die Cloud bearbeiten, freigeben und speichern. Das System lässt sich sehr einfach handhaben und die Bedienung erfordert nicht viel technisches Fachwissen. Auf diese Weise wird die Effizienz des Unternehmens gesteigert und es wird gewährleistet, dass Benutzer jeder Kompetenzstufe Teil des Bearbeitungsprozesses eines Projekts sein können.

Dadurch, dass neu bearbeiteter Text sofort in einem Dokument angezeigt wird, macht Google Drive zu einem Erfolgsfaktor, insbesondere für Unternehmen. Die Mitarbeiter sind in der Lage, verschiedene hochgeladene Dokumente gemeinsam zu bearbeiten und die von ihnen vorgenommenen Änderungen in Echtzeit zu verfolgen.

Microsoft OneDrive

Microsoft OneDrive sticht als einziges System heraus, das eine hochwertige Integration mit der gängigen Software der Microsoft-Suite (Word, Powerpoint, etc.) bieten kann. Obwohl man das auch als einen billigen Versuch ansehen kann, im Rennen um die beste Cloud-Speichersoftware zu punkten, bietet dieser Aspekt dennoch einen großen Mehrwert. Microsoft vertraut dabei auf die Tatsache, dass ihre Produkte bereits in so vielen Unternehmen verwendet werden, so dass ihr Cloud-System sich sehr leicht implementieren lässt.

Ein Screenshot der Benutzeroberfläche von OneDrive.
OneDrive eignet sich optimal für Unternehmen, die Microsoft-Produkte verwenden.

Es liegt auf der Hand, dass sich OneDrive am besten für solche Teams eignet, die bereits intensiv mit der Microsoft Suite arbeiten. Wenn auch die meisten Ihrer Dateien, Programme und Projekte auf der Grundlage von Microsoft-Produkten laufen, ist OneDrive wahrscheinlich die richtige Lösung für Sie.

Dropbox

Dropbox ist als Cloud-Speicheranbieter (cloud storage provider) die bewährte Lösung. Es ist nach wie vor die meistgenutzte Anwendung, und obwohl es keineswegs perfekt ist, handelt es sich doch um ein äußerst leistungsfähiges System, das sich für alle Arten von Benutzern eignet. Dropbox lässt sich einfach bedienen, ist für Anwender und Unternehmen gleichermaßen günstig und verfügt über gute Funktionen.

Die Sicherheit war bisher eine Schwachstelle, doch hat das Unternehmen hart daran gearbeitet, sich in dieser Hinsicht zu verbessern – und zwar erfolgreich. Wenn Sie ein Cloud-System einführen möchten, das die grundlegenden Anforderungen Ihrer unternehmenseigenen Speicherlösung abdecken kann, sollten Sie Dropbox in Betracht ziehen.

Die Welt der Cloud-Speicher ist im Wandel begriffen, doch scheint es so, als ob sich diese fünf Systeme nach wie vor an der Spitze behaupten können. Finden Sie heraus, welches davon Ihren Anforderungen am ehesten entspricht, und steigern Sie die Effizienz Ihrer Cloud-Speicherlösung.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.