Das PNG-Bilddateiformat ist eines der vielen Bildformate, das die Benutzer gelegentlich mit inakzeptablen Restriktionen konfrontiert. Daher sollte man wissen, wie und aus welchen Gründen man eine solche Datei umwandeln kann. Unsere Anleitung beschreibt, wie Sie PNG in EPS konvertieren können.

Was ist eine PNG-Datei?

Das PNG-Bildformat bezeichnet ein Rasterbildformat mit verlustfreier Komprimierung. Rasterbilder werden anhand eines Pixelrasters erzeugt und eignen sich ideal zur Darstellung von z.B. Fotografien. Die verlustfreie Komprimierung bedeutet, dass das Bild ohne Qualitätsverlust in seinen Dimensionen verkleinert werden kann.

Was ist die EPS-Bilddatei?

Die Abkürzung EPS steht für Encapsulated Postscript (gekapseltes Postscript). Das EPS-Bildformat enthält Voransichten und Beschreibungen von Bildern. Der in hohem Maße anpassbare Dateityp kann auf unterschiedlichste Weise bearbeitet und in der Größe angepasst werden. Zudem sind sowohl Grafiken als auch Text darin enthalten. Die Datei wird in der Regel im Adobe Reader-System eingesetzt.

Das Dateisymbol für das EPS-Bildformat.
Das EPS-Format ist ein gekapseltes Postscript-Bild.

So können Sie PNG in EPS konvertieren

Wenn Sie PNG in EPS konvertieren möchten, können Sie sich ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben richten. Möchten sie eine große Anzahl von Dateien konvertieren, empfiehlt es sich, ein Konvertierungsprogramm herunterzuladen und zu installieren. Falls Sie nicht viel freien Festplattenspeicher haben oder keine Installation von Drittprogrammen durchführen möchten, eignen sich möglicherweise browserbasierte Systeme besser für Sie.

Sobald Sie sich für einen bestimmten Konvertertyp entschieden haben, müssen Sie als nächstes bestimmen, welche Anwendung sich am besten eignet. Dazu brauchen Sie oft nur ein paar der Alternativen zu testen, um zu sehen, welches Programm Ihnen in Funktionsumfang und Qualität der Ergebnisse am meisten zusagt.

Unter den Programmen, die eine Installation erfordern, zeichnet sich VectorMagic durch eine leicht zu bedienende Benutzeroberfläche und viele nützliche Funktionen aus. Bei den browserbasierten Systemen ist Convertio eine unkomplizierte Webseite mit kurzen Up- und Downloadzeiten.

Ein Dateisymbol mit entgegengesetzt gerichteten Pfeilen, das symbolisiert, dass man PNG in EPS konvertieren kann.
Für eine Konvertierung gibt es browserbasierte oder Desktop-Lösungen.

Wann ist eine Umwandlung sinnvoll?

Die PNG-Datei ist ein qualitativ hochwertiges Bild, das seine Auflösung auch beim Verkleinern bewahrt. Allerdings eignet es sich für viele wichtige Bildfunktionen nicht so gut. EPS-Dateien hingegen sind äußerst flexibel und anpassungsfähig. Mit der Umwandlung in ein EPS-Bild können Sie mit einer Vielzahl von Werkzeugen freier editieren.

So würde beispielsweise eine Firma, die ein Logo erstellt, höchstwahrscheinlich die Umwandlung der PNG-Datei in ein EPS-Format anstreben. Der Grund dafür ist, dass EPS sich optimal für den Druck von Illustrationen eignet. Außerdem kann ein Logo aus einer EPS-Datei in höherer Qualität gedruckt werden.

Das PNG-Grafikformat bietet viele wesentliche Vorteile für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen. Bisweilen gibt es aber Situationen, in denen eine EPS-Datei die bessere Wahl darstellt. Achten Sie darauf, dass Sie in diesen Momenten in der Lage sind, Ihre Dateien ohne großen Aufwand zu konvertieren.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.