Inhaltsverzeichnis
Was macht die Kombination Videos und E-Mail-Marketing so stark?
Kann man ein Video in eine E-Mail einbetten?
Welche Videoinhalte sind gut für das E-Mail-Marketing?
Achtung: Scherz-Links sind ein Risiko!
Zusammenfassung
Inhaltsverzeichnis

Dieser Tage investieren Marken zunehmend in Video-Marketing – und das mit gutem Grund. In der Tat setzen 86 % der Unternehmen auf Videos als Marketinginstrument. In den meisten Fällen geschieht das mit dem Ziel, eine YouTube-Präsenz aufzubauen, die eigene Webseite aufzupeppen oder in den sozialen Medien für Aufsehen zu sorgen.

Was aber ist mit E-Mail? Für viele Unternehmen ist sie ein wichtiger Marketingkanal, der hinsichtlich Videos noch ungenutztes Potenzial birgt.

Durch E-Mail-Kampagnen werden Ihre Videoinhalte stärker wahrgenommen. Videos im E-Mail-Marketing eignen sich hervorragend, um für mehr Abwechslung zu sorgen und die Abonnenten zu binden.

Sie möchten Ihr Video-E-Mail-Marketing voll ausschöpfen? In diesem Beitrag erfahren Sie:

  • Wie Sie Videos im E-Mail-Marketing einsetzen
  • Was für Videoinhalte in E-Mail-Kampagnen gut funktionieren
  • Weshalb sich Video-E-Mail-Marketing lohnt

Eine Hand hält ein Smartphone, das eine E-Mail mit Video zeigt, ein anschauliches Beispiel für Video-E-Mail-Marketing.

Was macht Videos und E-Mail-Marketing zu einer so leistungsstarken Kombination?

Es gibt mehrere Gründe, weshalb Video und E-Mail gut zusammen funktionieren.

Zunächst einmal gelten alle Vorteile des E-Mail-Marketings auch für Video-E-Mail-Marketing: Es ist direkt, es lässt sich leicht messen und Sie können Videoinhalte in jede E-Mail-Kadenz einbauen.

Doch es gibt eine noch einfachere Antwort: Menschen mögen Videos!

69 % der Verbraucher geben an, dass sie ein Video bevorzugen, um etwas über ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung zu erfahren. Nur 18 % lesen lieber einen Text. Das Video-E-Mail-Marketing kombiniert diese zwei Aspekte und bedient damit beide Gruppen in ihrem bevorzugten Format.

Eine Frau in einem roten Hemd liegt auf der Couch und sieht sich auf ihrem Telefon ein Video an.
E-Mails mit Videos erhalten durchschnittlich 64 % mehr Klicks.

Vor diesem Hintergrund überrascht es kaum, dass E-Mails mit Videos besser abschneiden. So ergab eine Untersuchung von Campaign Monitor, dass E-Mails mit Videos 19 % mehr Öffnungen und 64 % mehr Klicks verzeichnen.

Dieser Anstieg der Klickzahlen ist eindrucksvoll, aber auch verständlich. Wenn jemand einen Abspielknopf sieht, wird er ihn auch anklicken wollen.

Doch wie erklärt sich die gesteigerte Öffnungsrate?

Kurz gesagt: Videos fallen auf. Das Video-E-Mail-Marketing ist zwar äußerst effektiv, aber nur wenige Marken nutzen es. Der Begriff ‘Video’ in der Betreffzeile schafft es noch immer, einen besonderen Eindruck zu hinterlassen. Er macht die Leute neugierig und sie wollen es sich ansehen.

Kann man ein Video in eine E-Mail einbetten?

Das Wichtigste zuerst: Wie bekommt man das Video in die E-Mail? Das ist nicht so leicht, wie es vielleicht scheint. Weil viele E-Mail-Provider keine Videos anzeigen, kann man sie nicht direkt in die E-Mail einbetten.

Stattdessen müssen Sie das Video irgendwo anders hosten – zum Beispiel auf Ihrer Webseite oder Ihrem YouTube-Kanal – und in der E-Mail dorthin verlinken.

In einem Video einer Marketing-E-Mail brät ein Koch Lammfleisch in einer Pfanne.

Zum Glück gibt es Methoden, um den Eindruck eines eingebetteten Videos zu erzeugen, ohne es tatsächlich einzubetten. Dazu wählen Sie einfach ein Vorschaubild aus Ihrem Video aus, legen eine Abspielschaltfläche darüber und fügen das Bild in Ihre E-Mail ein.

Die Schaltfläche macht klar, dass es sich um ein Video handelt. Bettet man die Verlinkung zum Video im Bild ein, können die Empfänger dennoch darauf klicken, um das Video anzuschauen – als wäre es ein Videoplayer.

Sollten Sie eine Software für E-Mail-Marketing wie Mailchimp verwenden, übernimmt die Anwendung diese Funktion für Sie. Dazu müssen Sie nur beim Erstellen Ihrer E-Mail einen Baustein für Videoinhalte auswählen und die entsprechenden Anweisungen befolgen.

Natürlich können Sie das auch ganz einfach selbst durchführen. Dafür gibt es einfache browserbasierte Anwendungen, die einem beliebigen Bild eine Abspielschaltfläche hinzufügen. Sie brauchen nur die daraus entstandene Datei in die E-Mail einzufügen und auf das Video zu verlinken.

Screenshot einer Webanwendung, mit der man verschiedene Abspielschaltflächen über ein Bild legen kann, ein nützliches Hilfsmittel für das Video-E-Mail-Marketing.

Welche Arten von Videos eignen sich gut für E-Mail-Marketing?

Mittels E-Mail-Marketing können Sie die Reichweite aller Arten von Videos steigern, die Sie im Rahmen Ihrer Marketingstrategie erstellen. Es lohnt sich allerdings, gezielt solche Videos auszuwählen, die Ihrer Zielgruppe den meisten Mehrwert bieten.

Möchten Sie ein paar Anregungen für den Start? Im Folgenden finden Sie sechs praktische Ideen für tolle Inhalte, die Sie in Ihrer Strategie für das Video-E-Mail-Marketing einsetzen können.

1. Ankündigung neuer Produkte

Vermutlich nutzen Sie Ihre Verteilerliste bereits, um Kunden über neue und spannende Produkte zu informieren. Ein Video kann diese Produkte viel lebendiger darstellen als Fotos und Text allein.

Videos ermöglichen eine Rundumansicht, führen bewegliche Teile in Aktion vor und machen es dem Kunden leicht, sich vorzustellen, wie es wäre, das vorgestellte Produkt selbst zu besitzen oder zu benutzen.

Standbild aus einem Produktvideo, das den Sonos Play 1 vor einem weißen Hintergrund zeigt.

2. Anleitungen und Tutorials

Videos eignen sich auch hervorragend für informative oder lehrreiche Inhalte. Durch die Mischung aus Bild, Erzählung und Text können Sie viele verschiedene Lernstile abdecken.

In der Regel ist Zeigen besser als Erzählen. Ein Softwarehersteller könnte z. B. neue Kunden per E-Mail mit Videoschulungen unterstützen, um ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Standbild aus einem Adobe Photoshop-Videotutorial, als Beispiel für das Video-E-Mail-Marketing.

3. Erfahrungsberichte von Kunden

Kundenberichte können im Marketing sehr wirkungsvoll sein. Ein reales und anschauliches Beispiel verleiht der Geschichte eine zentrale Figur, mit der sich die Kunden identifizieren können – und im Video erwacht die Geschichte zum Leben.

Dieses Video gehört mit zu unseren beliebtesten Inhalten. Es zeigt, wie der Pralinenhersteller Godiva seine digitalen Assets mit Canto verwaltet. Wenn man Canto in der Praxis sieht, können sich Interessenten besser vorstellen, welche Vorteile die Software für sie bieten würde.

Standbild aus einem Video, das die Logos von Canto und Godiva mit Godiva Pralinen zeigt.

4. Ein Blick hinter die Kulissen

Kunden bevorzugen Produkte von Marken, die sie kennen und denen sie vertrauen. Ein Video ist eine tolle Gelegenheit, ihnen einen Blick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens zu gewähren.

Der Brillenhersteller Warby Parker hat beispielsweise ein Video erstellt, in dem er Einblicke in seinen Design- und Herstellungsprozess gewährt. Mit solchen Videos erhalten die Kunden das Gefühl, Ihre Marke zu kennen, und gewinnen Vertrauen in die Produkte, die sie kaufen.

Standbild aus einem Video, das die Kunststoffhärtung in der Fabrik von Warby Parker zeigt.

5. Branchenspezifische Einblicke

Mit Ihrer langjährigen Erfahrung können Sie und Ihre Marke eine Fülle von Einblicken in die Branche bieten, die Ihre Kunden interessant finden könnten. Auf diese Weise können Sie Ihre Marke stärken, Fachwissen demonstrieren und Ihre Verteilerliste auf eine Art und Weise einbinden, bei der die Leute nicht das Gefühl haben, man würde Ihnen etwas verkaufen wollen.

Dieses Video von REI entführt Outdoor-Fans in die Welt der Schneeschuhwanderungen. Es bewirbt zwar keine konkreten Schneeschuhe, doch wird die Marke als fachkundige Quelle dargestellt und die Kunden werden animiert, mehr über diesen Wintersport zu erfahren.

Im Rahmen einer gut abgestimmten winterlichen E-Mail-Kampagne könnte dieses Video durchaus einige Abonnenten von REI dazu inspirieren, mit dem Schneeschuhwandern zu beginnen – und sich die entsprechende Ausrüstung bei REI zu besorgen.

Videostandbild mit dem Logo von REI über der Szene einer Schneeschuhwanderung.

6. Eine persönliche Botschaft

Videos sind als Medium hervorragend geeignet, damit die Führungskräfte eines Unternehmens direkt zu den Kunden sprechen können. Eine schriftliche Aussage kann distanziert und unpersönlich wirken, wohingegen ein Video eine persönliche Verbindung schafft. Insbesondere bei sensiblen Themen ist das wichtig.

Diese E-Mail mit einer Videobotschaft des CEO von American Airlines verleiht dem Unternehmen ein menschliches Gesicht, während es seine Reaktion auf COVID-19 schildert.

Screenshot aus einer E-Mail von American Airlines mit einer Videobotschaft des CEO.

Extra-Tipp: Scherzhafte Links in E-Mails sind ein Risiko

Über Humor und mithilfe von Memes können Sie wunderbar mit Ihren Kunden in Kontakt treten – das gilt auch für das E-Mail-Marketing. Allerdings gibt es ein Video, das Sie in Ihren E-Mails keinesfalls verlinken sollten.

Rick Astley tanzt im Musikvideo zu 'Never Gonna Give You Up'.

Gemeint ist jetzt nicht Rick Astley selbst, sondern vielmehr irreführende Links im Allgemeinen.

Der Grund dafür ist simpel: Täuschungsversuche sind für E-Mail-Anbieter ein deutliches Warnsignal und es kann die Reputation Ihres Unternehmens als Absender nachhaltig schädigen. Die Sicherheitsmaßnahmen dienen dem Schutz der Verbraucher, indem sie dafür sorgen, dass Phishing-E-Mails im Spam-Ordner landen.

Die Einstufung als Spammer oder Phisher kann langfristige Folgen haben und Ihre E-Mail-Zustellbarkeit* noch in Zukunft beeinträchtigen.

Möglicherweise gibt es den einen oder anderen E-Mail-Client, der in seinen Algorithmen eine Ausnahmeregelung für Rick Astley hat – aber darauf sollten Sie es nicht ankommen lassen. Heben Sie sich das Rickrolling lieber für andere Kanäle auf. Sie könnten natürlich auch den korrekten Ankertext verwenden, aber wo bliebe da der Spaß?

*Keine Angst, dieser Link führt wirklich zu einem Artikel über die Zustellbarkeit von E-Mails, Ehrenwort!

Fassen wir noch einmal zusammen

Video-Marketing und E-Mail-Marketing sind eine traumhafte Kombination, deren Potenzial viele Marken noch nicht ausgeschöpft haben. Mit ein wenig Kreativität und einem passenden Vorschaubild können Sie Ihre Videos per E-Mail einem breiteren Publikum zugänglich machen – und gleichzeitig Ihre E-Mail-Kampagnen mit Videos aufpeppen.

Das Wichtigste ist jedoch, dass Videos Ihren Kunden eine attraktive Form der Interaktion mit Ihrer Marke in einem von ihnen bevorzugten Format bieten.

Kate Lindemann

Kate Lindemann | Canto

Kate ist Spezialistin für Marketing und digitale Kommunikation und hilft Marken dabei, mit ihren Kunden in Kontakt zu treten – vom Verfassen der perfekten Botschaft bis hin zur optimalen Umsetzung.