Unternehmen brauchen Möglichkeiten, mit denen sie Metadaten importieren können. Allerdings nutzen die verfügbaren Programme unterschiedliche Werkzeuge, um die Informationen zu erfassen. Hier können Sie feststellen, welches Instrument sich am besten für den Import Ihrer Metadaten eignet.

So importieren Sie Metadaten

Auf welche Weise Sie Metadaten importieren, hängt davon ab, welche Art von System Sie verwenden. Die meisten Systeme zur Organisation von Assets verfügen über eine Option für den Metadatenimport, die sich im Abschnitt Einstellungen befindet. Sie können dort die gewünschte Metadatendatei hochladen, welche in der Regel im XML- oder CSV-Format vorliegt.

Metadaten sind Informationen zu einer Datei, und diese Informationen müssen für Benutzer überall dort zugänglich sein, wo die Datei gespeichert ist. Wenn also eine Datei an einen neuen Speicherort oder in ein anderes Programm übertragen wird, müssen die Metadaten aus dem vorherigen Speicherort importiert werden.

Vorteile eines Metadatenimports

Der Import von Metadaten ist besonders wichtig, wenn Sie Dateien aus einem System übernehmen und in eine neu implementierte Software überführen. Wenn z.B. ein Unternehmen eine neue Webdesign-Software mit seinen aktuellen Bilder darin nutzen will, könnte es die Metadaten der Dateien auf das neue System hochladen. Auf diese Weise sind sie in der Lage, ihre Dateien an einem zentralen Ort zu verwalten und können so doppelte Uploads und mehrfache Datenzuschreibungen vermeiden.

Die Abbildung eines XML-Logos innerhalb eines Musters.
Metadaten werden typischerweise in einem XML-Format gespeichert.

Die Vorteile liegen vor allem für Unternehmen auf der Hand, die den Transfer großer Dateimengen koordinieren. Da diese Dateien in der Regel Informationen wie Datum, Uhrzeit oder Autor benötigen, sind Metadaten unerlässlich. Um während dieses Transfers das Metadaten-Management optimal zu bedienen, ist es von großem Vorteil, diese Metadaten in das neue System zu importieren.

Software für den Import von Metadaten

Je nachdem, mit welcher Software Sie Ihre Metadaten importieren möchten, gestaltet sich dieser Vorgang unterschiedlich. Auf die Frage nach der richtigen oder falschen Vorgehensweise gibt es keine eindeutige Antwort. Allerdings gibt es einige Faktoren, auf die Sie bei der Auswahl eines geeigneten Programms achten können, wenn Sie überprüfen möchten, ob die Software Ihre Anforderungen hinsichtlich der Metadaten erfüllt. In erster Linie sollte es ein System sein, das Metadaten in großem Umfang verwalten aber auch in andere Systeme importieren kann.

So eignen sich z.B. Programme wie das Digital Asset Management (DAM) von Canto ideal: Als umfassende Dateispeicherlösung bieten sie Funktionen zur automatischen Verschlagwortung von Metadaten sowie die Fähigkeit, Metadaten in Ihre übrigen, bereits implementierten Programme zu übertragen.

Deckblatt eines E-Books: eine elegante Dame sitzt in einem Raum mit einem Elefanten, der im Hintergrund die Möbel zerstört.

Das DAM-System importiert seine Metadaten aus CSV-Dateien oder anderen Quellen. Hierbei können die Benutzer alle gewünschten Informationen auswählen, sie der entsprechenden Datei hinzufügen und dann in das neue System importieren. Das Verfahren ist besonders praktisch für Unternehmen, die Unterstützung bei umfangreichen Dateitransfers benötigen.

Entscheiden Sie sich für ein System, das Metadaten in alle Ihre neuen Softwareprogramme importieren kann. Dies wird entscheidend zum Erfolg Ihrer unternehmerischen Projekte beitragen.

Casey Schmidt – Content Manager and Industry Expert | Canto

Casey Schmidt ist Content Manager bei Canto und interessiert sich dafür, komplexe Themen zu erfassen und für unsere Leser leicht verständlich zu machen.